Roadmovie im Kulturzelt

Perret    10. September 2016
kulturzelt

Foto: H. Geiling

Im Kulturzelt am See kam das Roadmovie, das die Theater-AG, die Chorklasse, der Kammerchor und das Orchester des Gymnasiums Isernhagen seit den Sommerferien vorbereitet hatten, zur Aufführung. Im gut besuchten Zelt, in dem zum Glück ein leiser Luftzug wehte und die Akustik erstaunlich gut war, gingen die Schülerinnen und Schüler konzentriert zu Werke. In ungefähr 35 Minuten brachten sie eine Mischung aus Theater, Gesang und Orchestermusik in die Manege. In dem Stück ging es um zwei Leute, die in den Urlaub fahren möchten, im Stau auf der A7 stehen und die Abfahrt Isernhagen nehmen.

Isernhagen wurde dabei  mit der Feuerwerksmusik von Georg Friedrich Händel eingeführt. Während des Stückes verliefen sich die Urlauber in der Gartenstadt Lohne, kamen durchs Neubaugebiet und gelangten schließlich nach HB, wo Wegweiser aus den verschiedensten Bauernschaften zu erklären versuchten, wie man wieder zur Autobahn kommt, was den Gestrandeten schließlich auch glückte. Abschließend wurde „Isernhagen, meine Perle“ mit einer eigenen Hymne von Jeremias aus dem 11. Jahrgang besungen.

Text: I. Perret, L. Töllner (8c)

Fotos: H. Geiling

kulturzelttheaterkulturzelt-kammerchor  kulturzeltorchester