Klimawandel-Vortrag: Eisbären voraus

Perret    7. April 2017

Im Rahmen des Klimaschutzprojektes „Mitgedacht & Mitgemacht“ luden die Fachbereiche Erdkunde des Gymnasiums und der Realschule den Expeditionsleiter und Naturfotografen Sven Achtermann zu einem Vortrag vor den Jahrgängen 7 und 10 des Gymnasiums und 6 und 10 der Realschule ein. Am Freitag, den 7.4.17 hielt der Eisbärenexperte seinen etwa 45 Minuten langen, schön bebilderten Vortrag über den Klimawandel mit Schwerpunkt auf der Arktis und hier insbesondere auf Spitzbergen, wo er schon oft war. Anhand konkreter Beispiele wie zum Beispiel den Papageientauchern oder den Eisbären, denen Achtermann und seine Forschungs- bzw. Reisegruppen regelmäßig begegnen zeigte er, wie sich Tiere an sich verändernde klimatische Bedingungen anpassen oder auch nicht anpassen können. Die Schülerinnen und Schüler bildeten in der voll besetzten Agora ein aufmerksames Publikum und stellten im Anschluss einige Fragen.

Gesponsert wurde der Vortrag von der Klimaagentur der Region Hannover. Als kleines Dankeschön bekam Herr Achtermann von den Fachobleuten der Erdkunde-Fachgruppen, Frau Röthemeyer und Herrn Ugur, die den Vortrag organisiert hatten, einen großen Osterhasen überreicht. Nach einem langen Applaus konnten alle wieder in ihre Klassen gehen und sich über den Vortrag austauschen.

Fotos und Text: I. Perret

 

Ein Eisbär steckt seinen Kopf durch das Kombüsen-Bullauge des Expeditionsschiffs.