Abiturfeier 2017

Perret    15. Juni 2017

„This is the end“ sang die Chor-AG und in der Rede der Jahrgangsvertreter sagte Leon „Das Aufwärmen ist vorbei, jetzt fängt das Spiel an!“. Diese beiden Perspektiven – Abschluss und Rückblick auf das Geleistete (übrigens auch von den Eltern Geleistete, wie die beiden Elternvertreter, Frau von Hoffmann und Herr Dr. Haßmann in ihrem Grußwort der Festversammlung vor Augen führten) und Spannung in Bezug auf das Kommende – prägten die Feier, die am Donnerstag, 15.06. ab 17 Uhr stattfand:  das Gymnasium Isernhagen entließ 66 Absolventinnen und Absolventen mit einer fröhlichen, persönlichen Feier in der gut besetzten Agora in ihr nach-schulisches Leben.

Neben Reden und Grußworten von Frau Bielefeld, den schon genannten Elternvertretern, Sophie und Leon als Jahrgangsvertretern, Herrn Lengemann als Vorsitzendem von GymEx und Herrn Bürgermeister Bogya gab es mehrere berührende Lieder, vorgetragen von Sarina, Jeremias aus dem 11. Jahrgang, der Chor-AG und einem Lehrerchor. Höhepunkt war natürlich die feierliche Verleihung der Abiturzeugnisse durch Frau Bielefeld und den Jahrgangsleiter, Herrn Lübbers, der aufgrund einer Stimmbandentzündung auf seine Rede verzichtete. Die ersten, die gratulieren durften, waren die Tutoren, also die Lehrerinnen und Lehrer des Leistungskurses mit Seminarfach (Frau Nolden, Frau Perret, Herr Wocken, Herr Weigt und eigentlich auch Frau Eldag, die leider erkrankt war).

Fünf Abiturientinnen und Abiturienten schafften ihre Hochschulreife sogar mit der Note „sehr gut“, also einem Schnitt von 1,4 oder besser und wurden dafür mit einem besonderen Applaus und Buchpreisen geehrt. Für die Bürgerstiftung Isernhagen überreichte Frau Schaumann die beiden Stipendien, die die Bürgerstiftung vergibt: den Bodo-Herwig-Förderpreis, den Lea erhielt, und das Raseneisenstein-Stipendium, durch das Aleksej in den nächsten drei Jahren gefördert werden wird.

Im Anschluss an die Feier standen die Abiturienten mit Freunden und Familien sowie Lehrern und Mitschülern beim Sektempfang vor der Schule zusammen, den der kommende Abiturjahrgang organisiert hatte, und genossen ihre neue Würde.

Text: I. Perret
Fotos: H. Drangmeister.

 

Frau Bielefeld hielt eine Lobrede mit Exkursen zu anderen Redegattungen.

Die Chor-AG unter der Leitung von Herrn Weymann sang „Vois sur ton chemin“ und „Skyfall“.

Frau von Hoffmann und Herr Dr. Haßmann forderten Zeugnisse für Eltern – mit Kopfnoten und Anwesenheitslisten bei Elternabenden.

Sarina sang „Auf Flügeln des Gesanges“ von Felix Mendelssohn-Bartholdy.

Sophie und Leon sprachen als Jahrgangsvertreter: „chaotisch“ und „mutig“ sei ihr Jahrgang – und man hoffe, die Welt ein bisschen verändern zu können.

Herr Lengemann (Abi 2008) warb für die Mitgliedschaft bei GymEx und lud zur Ehemaligenparty am 1. September im Rahmen des Schuljubiläums ein.

Bürgermeister Bogya sprach ein Grußwort.

Der Jahrgangsleiter, Herr Lübbers, verzichtete aufgrund einer Stimmbandentzündung auf seine Rede; ließ es sich aber nicht nehmen, darauf hinzuweisen, dass Jeremias Klavier spielen und singen würde (und nicht sein Bruder, wie irrtümlich im Programm aufgeführt).

Jeremias spielte und sang „Yesterday“ von den Beatles in einer ausdrucksstarken Art und Weise.

Frau Nolden mit glücklichem Leistungskurs.

Der Leistungskurs Geschichte und Frau Perret freuten sich auch.

Hier der Leistungskurs Englisch mit Herrn Wocken.

Gruppenbild mit Dame: der Leistungskurs Physik mit Herrn Weigt.

Der Kunst-Leistungskurs von Frau Eldag.

Einige Abiturienten wurden wegen besonders guter Leistungen ausgezeichnet.

Lea und Aleksej  erhielten Stipendien von der Bürgerstiftung Isernhagen durch Frau Schaumann.

Der Lehrerchor sang zum Abschied „Schön war die Zeit“ und betonte besonders „Wir Lehrer sind stolz auf euch!“.