Abend der „Ehemaligen“

Perret    4. September 2017

Zum Abschluss der Jubiläumswoche hatten die Schulleitung und GymEx – Vereinigung der Ehemaligen des Gymnasiums Isernhagen – am Freitag, dem 1. September 2017 zu einem Grillabend auf dem Schulgelände eingeladen. Der GymEx-Vorstand versuchte, möglichst viele „Ehemalige“ über soziale Medien zu erreichen. Bei schönem und trockenem Wetter trafen sich mehr ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer als die Veranstalter zu hoffen gewagt hatten, nämlich – sage und schreibe – fast 200. Sie kamen von nah und fern: Den wohl weitesten Weg hatte eine ehemalige Schülerin (Abi 1983), die aus Bayern angereist war.

Da der Vorsitzende von GymEx, Eike Lengemann, erkrankt war, begrüßte sein Stellvertreter Timm Jacobsen die zahlreichen Gäste. Frau Bielefeld, Schulleiterin seit 2014, richtete ein Grußwort an die älteren und jüngeren Anwesenden. Der jüngste Gast, Leonas, war gerade einmal drei Monate alt – und natürlich nicht Altschüler, aber Sohn einer Altschülerin und eines Altschülers.

Eine rege Nachfrage gab es bei den Führungen durch das Schulgebäude, die von Frau Bielefeld, Frau Schilling (der stellv. Schulleiterin) und Herrn Drangmeister (den alle noch persönlich kennen) angeboten wurden. Etwa 150 ehemalige Schülerinnen und Schüler reaktivierten im Gebäude die Erinnerungen an Ihre Schulzeit („In Raum 60 haben wir Klausuren geschrieben, im Fahrstuhl geknutscht, in der Raucherecke (!!!) geraucht, …“). Viele Überraschungen gab es auch: kein Teppichboden mehr, den Klausurraum 60 gibt es nicht mehr, die frühere Oberstufen-Cafeteria ist zur Mensa umgebaut, der Kunstbereich wurde vom Erdgeschoss in das 2. Obergeschoss verlegt, der Hörsaal (Raum 90) ist jetzt Sammlungsraum, Computerräume und Lichtkuppeln sind neu und die Decke in der Pausenhalle hatte dunkle Lamellen.

Bei Grillgut und kalten Getränken verflogen die Stunden wie im Flug – bei angeregten Gesprächen und beim interessierten Blättern in mitgebrachten alten Abi-Büchern oder in der neuen Schulchronik. Viele der Gäste sahen sich zu ihrer großen Freude nach Jahren zum ersten Mal wieder und hatten naturgemäß reichlich zu erzählen – über die Schule „damals und heute“, über den persönlichen beruflichen Werdegang, über Hobbys und  über Privates. Und man konnte sich direkt erkundigen über alte Mitschülerinnen und Mitschüler, Kolleginnen und Kollegen. „Hast du noch Kontakt zu …?“ „Was macht eigentlich …?“ „Hast du etwas gehört von…?“

So war es für alle ein schöner und anregender Abend, der in den Gedanken wohl noch lange nachwirken wird.  Ein herzliches Dankeschön geht an die Schülerinnen und Schüler des Politikkurses aus Jg. 12, die durch ihre Grillkünste und ihr großes Engagement „hinter der Theke“ zum Gelingen beigetragen haben, und unseren Hausmeister, der die Veranstaltung nicht nur freundlich unterstützt, sondern uns auch wertvolle Tipps für das nächste Mal gegeben hat.

Wir hoffen, alle spätestens beim 50-jährigen Jubiläum wiederzusehen.

Text: J. Tinat, H. Drangmeister
Fotos: H. Drangmeister