Ehrliches Komplimente-Ping-Pong – keine Chance mehr für Lügner

Stüker    24. Februar 2018

Als Vertiefung und gleichzeitig als Abschluss des Unterrichtsthemas „Vielfältige Wege der  Kommunikation“ fand sich die Klasse 9D am 23. Februar 2018 vormittags im Ballhof Eins zu einem Workshop zusammen mit der Theaterpädagogin Frau Jogschies ein.

Nachdem die unterschiedlichsten Erwartungen und Wünsche der Schülerinnen und Schüler gesammelt worden waren, setzten sie sich anhand von abwechslungsreichen und effektvollen Übungen mit verschiedenen Problemen und Bereichen der menschlichen Kommunikation auseinander:

Wie fange ich ein Gespräch mit einer Bekannten an, die ich zufällig am Busbahnhof treffe? Auf welche Weise kann ich Gespräche höflich beenden, wenn ich keine Zeit oder auch Lust dazu habe? Wie funktioniert eigentlich das Flirten bewusst und unbewusst? Wie wichtig ist die Schulung meiner Empathie für eine möglichst störungsfreie Kommunikation? Bin ich in der Lage, die Gedanken anderer zu lesen? Welche Rolle spielt dabei die Beziehung zueinander? Woran erkenne ich, wenn mich jemand anlügt? Lügen kleine Kinder anders als Erwachsene und wenn ja, warum? Welche Rolle spielt die Wertschätzung meiner Mitmenschen in der Kommunikation? Inwiefern können Komplimente in Situationen de-eskalierend wirken?

Bei so vielen verschiedenen Impulsen und (teils sehr lustigen) Beispielen aus dem Alltag wurde allen Beteiligten klar, was für ein weites Feld dieses Thema ist. Im Nu war die Zeit verflogen und durch diese neuen Erfahrungen bereichert waren sich alle einig: Man kann tatsächlich nicht nicht kommunizieren und jede Nachricht hat wirklich ihre vier Seiten.

Text und Fotos: Frau Stüker