Hereinspaziert – Das Gymnasium Isernhagen öffnet wieder die Türen

Stüker    4. März 2018

Am 2. März 2018 war es um 15 Uhr wieder soweit: Das Gymnasium Isernhagen präsentierte sich der Öffentlichkeit mit einem vielfältigen Programm.

Alle Gäste sowie Angehörige der Schule und Ehemalige konnten drei Stunden lang nach eigenem Interesse – ausgestattet mit einem übersichtlich gestalteten Programm – durch das Schulgebäude und die Turnhalle flanieren und sich einen Rund-Um-Gesamteindruck von unserem Schulleben machen. Das war sicherlich vor allem für die jetzigen Viertklässler aufregend, denn vielleicht werden sie nach den Sommerferien Teil dieser vielfältigen Gemeinschaft.

In der Pausenhalle fand man verschiedene Informationsstände: Vom Freundeskreis, von den Ehemaligen (GymEx), vom Jahrbuch und der Schulleitung mit dem Sekretariat. Darüber hinaus stellten sich die Schülerfirma und die Sri Lanka AG vor, die Spanier boten Tapas an und der 12. Jahrgang veranstaltete eine Tombola. Begleitet vom „wandelnden Römer“ konnte man eine von der SV durchgeführte Schul-Rallye durchspielen und sich anschließend mit Waffeln stärken. Für das leibliche Wohl wurde auch anderweitig im Gebäude gesorgt: Ob in der Milchbar, mit Crêpes und Shakes, Kuchen und Kekse, im Waffel-Café, mit  türkischen Spezialitäten oder einem Original English Tea Room.

Nach dem Gang durch die Pausenhalle bot sich eine Runde durch den naturwissenschaftlichen Bereich an, um physikalische Experimente durchzuführen, Chemie-Stationen zu durchlaufen oder ein Natur-Memory in Biologie zu spielen.

Der musikalische Bereich im Erdgeschoss zeigte seine volle Bandbreite: Ob mit der aktuellen Schulband, dem Chor der Chorklasse, den Gyish-Voices, dem Klassenmusizieren oder mit einem großen Instrumentenkarussell. Die Achtklässler rundeten das musikalische Angebot mit ihrer Percussion von „Barbara Ann“ ab. Selbst die Schulband der Ehemaligen ließ sich einen Auftritt nicht nehmen.

Hatte man das Erdgeschoss gründlich erkundet, so gelangte man im zweiten Stock des Gebäudes zu den nächsten Highlights: Es wurde über die Geschichte des Schachs berichtet, Henna Tattoos angefertigt, spanisches Theater und spanische Musik vorgeführt, Erdkunde-Experimente angeboten, Geodarts am Smartboard gezeigt,  Kunst-Ausstellungen präsentiert und detaillierte Informationen zum bilingualen Profil am Gymnasium Isernhagen gegeben. Die Mathematiker warteten mit ihrer Häuserausstellung auf – einem umfassenden Ergebnis des „Bauingenieur-Projektes“ in den 5. Klassen, die Informatik präsentierte im PC-Raum neueste Technik anhand des Smartboards und der Robotik-AG. Die Fächer Religion und Werte und Normen sowie Politik-Wirtschaft boten in ihren Räumen vielfältige Ergebnisse aus Unterrichtsprojekten und spannende, fachbezogene Rätsel mit Preisen für die besten Teilnehmer an. Und man konnte eine neue Entdeckung auf dem Entspannungssektor machen: Neben dem Lehrerschwimmbad im Untergeschoss des Gebäudes gibt es vielleicht fortan auch ein GI-Cinemaxx – mit Popcorn und anderen Leckereien.

Zur Mitte des Nachmittags informierte Frau Bielefeld interessierte Eltern über unsere Schule mit ihren Angeboten und Zielen und Herr Kaminski stellte die Arbeit der Chorklasse mit aktiven Übungen vor. Währenddessen durften die „Kleinen“ die für sie eigens aufgebaute Bewegungslandschaft in der Turnhalle erkunden – unter den wachsamen Augen der Sportkollegen und Oberstufenschülern. Sie hatten übrigens auch den sportlichen Auftakt der Veranstaltung mit einem spannenden Volleyball-Turnier gegen das Lehrerteam gebildet.

Trotz eisiger Außentemperaturen erlebten die Besucher einen bunten, fröhlichen Nachmittag in wohliger Atmosphäre.

Text: Schülerinnen & Schüler der Klasse 9D, Frau Stüker
Fotos: Frau Perret, Frau Weissleder, Frau Stüker