GI-Schüler treffen Unternehmer und  Wissenschaftler

Perret    16. April 2018
 

Im Rahmen des Projekts „business4school“ verbessern seit Februar interessierte Schüler unseres zehnten, elften und zwölften Jahrgangs einmal im Monat ihr wirtschaftliches Wissen.  Dazu treffen die Schülerinnen und Schüler einmal im Monat (montags, 18.00-20.00 Uhr) an der Universität Hannover Unternehmer, Wissenschaftler, um sich zusätzliche wirtschaftliche Kenntnisse anzueignen. Das Projekt business4school ist seit Februar in Hannover eingeführt, in enger Kooperation mit der Leibniz Universität, der Industrie- und Handelskammer und 14 Schulen aus Stadt und Region Hannover.

Das Projekt wurde in Göttingen vor einigen Jahren initiiert, läuft bereits in Braunschweig und nun Hannover mit jeweils ca. 100 Schülern pro Semester. Die Zusatzkurse zum Fach Politik-Wirtschaft decken mit vier Semestern die Themen Wirtschaft als Verbraucher, im Unternehmen, in Staat und Gesellschaft und Wirtschaft global ab. Sie dienen als Ergänzung des Unterrichts und vermitteln den Schülern Verständnis von Allgemeinbildung.

Die Kurse werden mit ja 100 Schülern gut angenommen, davon sind ca. 30 aus Isernhagen angemeldet. Die Themenfelder (je ein Schulhalbjahr / Semester mit sechs College-Veranstaltungen):

  • Wirtschaft im Unternehmen
  • Wirtschaft in Staat und Gesellschaft
  • Wirtschaft global
  • Wirtschaftswissen als Verbraucher

Jede Teilnahme an einem Kurs wird mit einem für Bewerbungen nützlichen Zertifikat bestätigt.

Nach den den Sommerferien startet ein neuer Kurs zu einem sehr praktischen Thema: „Wirtschaftswissen als Verbraucher“.

An einer Teilnahme interessierte Schülerinnen und Schüler können entweder ihre Lehrkraft in Politik-Wirtschaft oder Herrn Jorke/Herrn Albach ansprechen.

www.business4school.de

Text: S. Albach