GI-ler empfangen Wirtschafts-Zertifikate

Perret    23. Juni 2018

Zertifikateempfängerinnen der 10b, eingerahmt von Frau Bielefeld und Herrn Albach. Bild: K. Weissleder

Von Februar bis Juni nahmen Schüler der Jahrgangsstufen 10, 11 und 12 einmal monatlich an der Universität Hannover an einer wirtschaftswissenschaftlichen Weiterbildung des Projekts „business4school“ teil. Ziel des Projekts ist es, wirtschaftliche Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler zu fördern. Neben ganz praktischen Fragen wie  „Welche Versicherungen brauche ich?“, „Welche Anforderungen haben Unternehmen in der Region Hannover an junge Arbeitnehmer?“ stehen je nach Schwerpunkt auch grundsätzliche Fragen wie z.B. „Mit welchen Strategien versuchen sich deutsche Unternehmen in bestimmten Regionen der Welt zu behaupten?“ oder „Was bedeutet Industrie 4.0 für angehende  Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer bzw. Selbstständige?“ auf dem Programm. Bei jedem Treffen in der Universität Hannover konnten unsere Schülerinnen und Schüler jeweils von einem Wissenschaftler, der für die Theorie zuständig war, und einem Unternehmer oder Manager aus der Praxis lernen.

Im neuen Schuljahr findet das Projekt auch wieder statt. Anmelden kann sich jeder (bevorzugt ab Jahrgang 10), der in einer angenehmen Atmosphäre an der Universität sehr kurzweilig und lehrreich die Wirtschaft noch besser verstehen will. Als zusätzliche Belohnung winkt ein Zertifikat, das bei etwaigen Bewerbungen sehr nützlich sein kann. Es lohnt sich, ab August beim neuen „business4school-Lehrgang“ teilzunehmen. Deswegen gleich anmelden unter:
https://www.business4school.de/veranstaltungen/wirtschaft-als-verbraucher-hannover-anmeldung/
Text: S. Albach