Projektwoche für Jahrgang 10 im Zeichen des Umwelt- und Klima-Schutzes

Stüker    17. Oktober 2018

Die zehnten Klassen nutzten die diesjährige Projektwoche, um sich umfassend mit dem Thema Umwelt- und Klima-Schutz auseinanderzusetzen. Ob durch eine Exkursion bei A-HA, durch Workshops im Wisentgehege in Springe, Vorträge zum Klima-Schutz in der Schule oder durch die Aktion Plogging (das bedeutet: in Form eines Wettkampfes der vier 10. Klassen gegeneinander im Gelände Müll sammeln per Jogging und das originellste Stück Müll finden), alle Tage boten vielfältige Möglichkeiten in der Begegnung mit dem Thema. Am Ende der vier Tage hatten die Schülerinnen und Schüler viel Interessantes über die einzelnen Themenschwerpunkte erfahren, konnten ihr eigenes Konsumverhalten in Bezug auf den Umwelt- und Klima-Schutz kritisch durchdenken und reflektieren sowie verstehen, warum wir einen „Wärme-To-Go-Container“ vor der Schule stehen haben.

Das Resümee dieser – leider in dieser Form einmaligen – Themenwoche: Prädikat „Empfehlenswert“.  In den kommenden Jahren wird der Umwelt- und Klima-Schutz dennoch im Fokus der kommenden 10. Klassen stehen – man lasse sich überraschen, in welcher Form das dann sein wird.

Fotos und Text: K. Brauner, B. Stüker