Kategorie-Archiv: Allgemein

Abi lief – they can fly

Perret    24. Juni 2018

Als die Feier zur Verabschiedung der 79 Abiturientinnen und Abiturienten am Donnerstag, den 21.06.2018 um 17 Uhr begann, war es noch recht böig und frisch, so dass die jungen Damen in ihren festlichen Kleidern fröstelnd vor der Schule auf den Einzug warteten. Die jungen Herren in ihren Anzügen oder Hose und Jackett-Kombinationen hatten es da angenehmer getroffen.  Drinnen wurde es dann aber schnell warm – die Absolventen wurden mit herzlichem Applaus in der mehr als gut gefüllten Agora empfangen. Zunächst sprach Frau Bielefeld über Utopien, die sich die Abiturienten bewahren sollen. Die Schüler selbst ließen – vertreten durch ihre Jahrgangssprecher Clara und Tobias – die Oberstufenzeit Revue passieren und bedankten sich bei den vielen Lehrerinnen und Lehrern, die sie in dieser Zeit unterrichtet haben, insbesondere bei ihren Tutoren und dem Jahrgangsleiter. Herr Neubert sprach als Elternvertreter sicher vielen anwesenden Eltern aus dem Herzen, als er erzählte, dass er seine Tochter doch erst kürzlich mit ihrem Puky-Fahrrad mit Tigermuster zum Kindergarten gebracht habe – und jetzt hätte sie ihn heute mit dem Auto zur Abiturfeier fahren können. Herr Weigt sprach als Jahrgangsleiter und zeigte in seiner Rede auf, dass sich am Tag des Abiturs viele Dinge bündeln, sprach über Stolz und schickte den Jahrgang mit den Worten „Geht raus und macht mich stolz!“ in die Welt. Herr Bogya lobte die entspannte Feier, die ihm zeigte, dass sich die Abiturienten hier an der Schule wohlfühlen und rief den Schülerinnen und Schülern in Anlehnung an das Jahrgangsmotto zu, dass sie „den Himmel offen“ hätten.

Weiterlesen

Abi-Gottesdienst am 21.06.2018

Perret    24. Juni 2018

Der Abi-Gottesdienst wurde von Schülerin und Schülern, Lehrerinnen, Diakonin und Pastor gemeinsam vorbereitet.

Wie schon in den letzten Jahren gab es auch dieses Jahr einen eigens von und für Abiturienten gestalteten Abi-Gottesdienst in der evangelisch-lutherischen Christophoruskirche in Altwarmbüchen. Wer wollte, konnte so schon vor der schulischen Abi-Entlassungsfeier mit einem christlichen Gottesdienst  den festlichen Nachmittag beginnen. Dieser Einladung folgten so viele Abiturienten mit ihren Familien und auch einige Lehrerinnen und Lehrer, dass in der Kirche fast alle Stühle besetzt waren, als die Kantorin, Frau Fiedler, ihre Eingangsmusik auf der Orgel begann. Das Team um die Abiturienten Philipp und Nikita bestand aus der Zehntklässlerin Sina, aus der Diakonin Frau Thumser und Herrn Pastor Müller sowie den Religionslehrerinnen Frau Lange, Frau Buß und Frau Stüker. In seiner Predigt griff Pastor Müller das Abi-Motto des Jahrgangs, „Abi lief – I can fly“ auf und sprach über Freiheit und Verantwortung des Einzelnen vor Gott. Mit Gottes Segen und einer kleinen Packung Flugzeuge zum Vernaschen wurden die Abiturienten und ihre Familien in den weiteren Nachmittag verabschiedet.

Text und Foto: I. Perret

GI-ler empfangen Wirtschafts-Zertifikate

Perret    23. Juni 2018

Zertifikateempfängerinnen der 10b, eingerahmt von Frau Bielefeld und Herrn Albach. Bild: K. Weissleder

Von Februar bis Juni nahmen Schüler der Jahrgangsstufen 10, 11 und 12 einmal monatlich an der Universität Hannover an einer wirtschaftswissenschaftlichen Weiterbildung des Projekts „business4school“ teil. Ziel des Projekts ist es wirtschaftliche Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler zu fördern. Neben ganz praktischen Fragen, wie  „Welche Versicherungen brauche ich?“, „Welche Anforderungen haben Unternehmen in der Region Hannover an junge Arbeitnehmer?“ stehen je nach Schwerpunkt auch grundsätzliche Fragen, wie z.B. „Mit welchen Strategien versuchen sich deutsche Unternehmen in bestimmten Regionen der Welt zu behaupten?“ oder „Was bedeutet Industrie 4.0 für angehende  Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer bzw. Selbstständige?“ auf dem Programm. Bei jedem Treffen in der Universität Hannover konnten unsere Schülerinnen und Schüler jeweils von einem Wissenschaftler, der für die Theorie zuständig war und einem Unternehmer oder Manager aus der Praxis lernen.

Im neuen Schuljahr findet das Projekt auch wieder statt. Anmelden kann sich jeder (bevorzugt ab Jahrgang 10), der in einer angenehmen Atmosphäre an der Universität sehr kurzweilig und lehrreich die Wirtschaft noch besser verstehen will. Als zusätzliche Belohnung winkt ein Zertifikat, das bei etwaigen Bewerbungen sehr nützlich sein kann. Es lohnt sich ab August beim neuen „business4school-Lehrgang“ teilzunehmen. Deswegen gleich anmelden unter:
https://www.business4school.de/veranstaltungen/wirtschaft-als-verbraucher-hannover-anmeldung/
Text: S. Albach

Erfolg beim Quattro Beach Mixed Volleyball

Perret    22. Juni 2018

Bereits das Erreichen des Landesfinales am 19.06.2018 in Wilhelmshafen, für das sich nur die besten 16 Mannschaften aus ganz Niedersachsen qualifizierten, war ein großer Erfolg. Es kam noch besser: Mit tollen Spielen, unter anderem einem spektakulären 32 zu 30 Sieg über den Turnierfavoriten, erreichte unser Team aus Jahrgang 11 und 12 tatsächlich den 3. Platz.

Text: H. Engelbrecht

Schach 2.0 – Eine fulminante Aufführung mit allen Finessen

Stüker    22. Juni 2018

Wer sich am 18. oder 19. Juni auf den Weg in die Agora des Gymnasiums machte, wurde mit einem kurzweiligen und unterhaltsamen Musical aus der Feder von Andreas Schmittberger, einstudiert von Frau Bode und Herrn Weymann, belohnt.

Eine Vielzahl von Gesangssolisten und Sprechern zusammen mit dem Chor, dem Orchester und dem Tanz-Team hauptsächlich aus den Jahrgängen 5 bis 8 stellten überzeugend die Problematik um Luna und Zero dar, Prinz und Prinzessin zweier verfeindeter Familien, die zwangsverheiratet werden sollen, um den Frieden zu retten. Doch die rebellischen und kritischen jungen Leute lassen sich das nicht gefallen und fliehen, um dann unvoreingenommen und zufällig aufeinanderzutreffen und letztlich alles zum Guten zu wenden. Entlang dieses Handlungsstrangs wurden aber noch weitere, gesellschaftlich brisante und teils hochaktuelle Themen gestreift, sodass sich das Musical zu einem komplexen Stück entpuppte, das nicht nur auf musikalisch und schauspielerisch hohem Niveau unterhielt und überzeugte, sondern auch zum Nachdenken anregte.

Insgesamt eine gelungene Aufführung, an der viele Personen aus Schüler-, Kollegen- und Elternkreisen helfend und spielend beteiligt waren, die Zahl lag laut Herrn Weymanns Dankesworte zwischen „zweistellig und dreistellig“. Kurzum – ein sehr großes Projekt, das nur auf diese Weise und mit diesem Einsatz in so kurzer Zeit (von Herbst bis Mitte Juni) erfolgreich auf die Bühne gebracht werden konnte.

Zur Information: Die Fotos sind bei der Aufführung am Montag entstanden und zeigen dementsprechend die Besetzung dieses Abends.     

Text: B. Stüker

Fotos: K. Weissleder

Weiterlesen

Das ist Chemie

Stüker    21. Juni 2018

Am 15.06.2018 wurden die Schüler Maximilian Lange und Pepe Müller-Frey zu einer Preisverleihung nach Bremen in die Wissenschaftsausstellung Universum eingeladen. Sie haben sehr erfolgreich am Wettbewerb „Das ist Chemie“ teilgenommen, da ihre Einsendung zu den besten 51 von insgesamt 1010 Teilnehmern aus ganz Niedersachsen gehörte. Sie konnten sich über einen Buchgutschein, einen gravierten Spatel und kostenlosen Eintritt in das Universum Bremen freuen und dort einen schönen Tag verbringen.

In dem Wettbewerb „Das ist Chemie“ haben sich die Teilnehmer mit dem Hefepilz beschäftigt. Es wurden u.a. Versuchsreihen zur Wärme- und Konzentrationsabhängigkeit der Hefe und somit der Freisetzung von Kohlenstoffdioxid durchgeführt. Fernerhin wurde ein Kuchen sowohl mit als auch ohne Hefe gebacken, was die Vorzüge des Hefepilzes noch einmal hervorhob.

Text: Herr Döring
Foto: VCI Nord

Jugend trainiert für Olympia: Golf

Stüker    21. Juni 2018

Vergangenen Dienstag ist sowohl in der Wettkampfklasse II als auch in der Wettkampfklasse IV je eine Mannschaft des Gymnasiums Isernhagen im Golfclub Isernhagen im Landesentscheid Niedersachsen an den Start gegangen. Mädchen und Jungen traten dabei in einer Mixed-Mannschaft an. Für die Mannschaft gingen in der Wettkampfklasse IV Connor, Rafaela, Madeleine, Jonas und Max an den Start und erspielten sich einen hervorragenden zweiten Platz. In der Wettkampfklasse II starteten Antonia, Ella, Juliane, Fiona und Alex und belegten einen guten vierten Platz gegen eine starke Konkurrenz. Auch wenn nur der erste Platz in den Bundesentscheid kommt, war der Tag für uns als Spieler sehr erfolgreich, da es viele Unterspielungen (Handicap-Verbesserungen) gab.

Für uns steht fest, wir wollen auch im nächsten Jahr wieder teilnehmen!

Text und Fotos: Fiona

Weiterlesen

Wassersportverein stellt das Rudern vor

Perret    20. Juni 2018

Der Wassersportverein Altwambüchen war am 14. und 15. Juni in der Sporthalle zu Gast um den Schülerinnen und Schülern aus Jahrgang 5 und 6 die Gelegenheit zu geben in die Welt der Ruderer zu schnuppern. Jede Klasse bekam  interessante Informationen über das Rudern und durfte unter kundiger Anleitung die aufgebauten Ruderergometer ausprobieren und sich das mitbrachte Boot aus der Nähe ansehen. Die Begeisterung war entsprechend groß. Wer richtig Lust bekommen hat kann bei einem Folgetermin direkt am Altwarmbüchener See weiter machen.

Text: H. Engelbrecht
Fotos: K. Weissleder

Weiterlesen

Sommerbesuch in Suchy Las

Perret    19. Juni 2018

 

Am Dienstag, den 5. Juni 2018 fuhren 19 Achtklässlerinnen und Achtklässler  unter der Leitung von Frau Rohde und begleitet von Frau Perret bei strahlendem Sommerwetter auf einen Schüleraustausch mit unserer Partnerschule in Suchy Las bei Poznan in der Woiwodschaft Großpolen. Das deutsch-polnische Jugendwerk und der Verein „Internationale Begegnungen Isernhagen “ (kurz IBI) haben die Fahrt großzügig unterstützt, so dass die Schülerinnen und Schüler kostenlos nach Polen fahren konnten.

 

„Dzien dobry“ (Guten Tag) und Ähnliches hatte die Gruppe zwar vorher gelernt, aber im Wesentlichen verständigte man sich auf Englisch, das die polnischen Schülerinnen und Schüler schon ab der ersten Klasse lernen. Einige Gasteltern sprachen auch Deutsch. Das Programm und die Organisation vor Ort lagen in den Händen von Anna Mallek, einer ehemaligen Englischlehrerin der Schule, die den Austausch schon von Beginn der Partnerschaft im Jahr 1999 an begleitet. An allen Tagen wurde die Gruppe von der Englischlehrerin Frau Trydeńska und wechselnden Kolleginnen begleitet.

Am Ankunftsabend traf man sich mit den Gastgebern in der Schule und alle gingen dann in ihre Gastfamilien. Am Mittwochmorgen, nach dem Besuch einer polnischen Unterrichtsstunde, wurde die ganze Gruppe vom Direktor, Herrn Krajewski, begrüßt und durch die Schule geführt, die gerade vom Gymnasium (mit den Klassen 7 bis 9) in eine Grundschule (mit den Klassen 1 bis 8) umgewandelt wurde, entsprechend der Reform des polnischen Schulsystems. Entsprechend wurde die Schule umbenannt: vom „Gymnasium Johannes Paul II.“ (nach dem vorletzten Papst, der ein gebürtiger Pole war und in der Schule mit einem eigenen Raum und vielen Bildern geehrt wird) wurde sie zur „Grundschule Nr. 2“ (Szkoła Podstawowej nr 2). Anschließend gab es sportliche und sprachliche Kennenlernspiele sowie eine Einheit zur Geschichte des Schüleraustauschs.

Weiterlesen

Romfahrt 2018

Stüker    18. Juni 2018

Vom 28.05.2018 bis zu dem 01.06.2018 verbrachten wir, die Schüler aus dem Lateinkurs des 10. Jahrgangs, zusammen mit Herrn Kaminski und Frau Schweitzer unsere Kursfahrt in Rom. Dort haben wir uns natürlich mit der antiken Kultur beschäftigt und dementsprechend viele Museen und interessante Bauten besucht. Ein Highlight war  das Kolosseum sowie das Forum Romanum, an denen man als Lateinschüler definitiv nicht vorbeikommt. Unterschiedlich kam der Papstbesuch an. Einige haben sich im Circus Maximus ein Rennen geliefert. Das Wetter war sehr gut und zum Glück nicht zu heiß. Die langen Fußmärsche auf der Tagesordnung waren trotzdem herausfordernd. Geschadet hat es uns jedoch nicht, denn so konnten wir Rom gut erkunden. Das gemeinsame Abendessen im Restaurant  war gut und wir brauchten nie Angst haben, hungrig ins Bett zu gehen. Die Woche war wirklich wundervoll. Trotz des straffen Programms hatten wir genug Chance, Rom auf eigene Faust zu erkunden.

Text: Anouk, Linda

Fotos: C. Kaminski

Weiterlesen