Kategorie-Archiv: Allgemein

Schulfest erfreut sich vieler Besucher

Perret    1. September 2017


Unmittelbar nach dem Sportfest begann das diesjährige Schulfest. Das gute Wetter lockte viele Eltern und Besucher an und sorgte gemeinsam mit den kreativen und fleißigen Schülerinnen und Schülern dafür, dass alle Beteiligten viel Freude hatten. Viele Klassen hatten im Außenbereich Pavillons aufgebaut, unter denen ein reges Treiben herrschte. Schließlich wollten Crêpes, Muffins, Kuchen, Nudelsalat oder Fruchtcocktails beworben und verkauft werden, um die Klassenkassen aufzubessern. Auch der Bratwurststand der SV erfreute sich großer Beliebtheit, was die immens lange Schlange eindrucksvoll belegte.

Andere Klassen hatten sich in der Vorbereitung auf die Unterhaltung der Gäste konzentriert. So gab es viele spannende und lustige Outdoor-Aktivitäten wie Sackhüpfen, Boule oder gemeinsames Malen mit dem Kunst-LK. Im Indoor-Bereich war zudem eigens im Chemiesaal ein „EscapeRoom“ kreiert worden, welcher nicht nur viele Gäste verzweifeln ließ, sondern auch sehr beeindruckend aufgebaut war. Im weiteren Verlauf des Festes zeigten eine achte Klasse ihr schauspielerisches Talent, indem sie im Außenbereich „Aschenputtel heute“ spielte. Cinderella, der schöne Prinz und die bösen Schwestern (und nicht zu vergessen die gute Fee)  kamen aufgrund der grandiosen Umsetzung sowohl bei den Erwachsenen als auch bei den ganz kleinen Besuchern hervorragend an.

Einige Tanzeinlagen von Schülergruppen, die Siegerehrung zum Sportfest und ein Auftritt der Schulband rundeten schließlich ein tolles Schulfest sehr gelungen ab.

Text: T. Freischmidt
Fotos: H. Drangmeister, I. Perret, K. Weissleder, T. Freischmidt

Weiterlesen

Sprachen wir von Bewegung?! – Unser SPORTFEST

Perret    1. September 2017

Das diesjährige Sportfest verschaffte den Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums Isernhagen einmal mehr die Möglichkeit, sich mit Ehrgeiz, aber auch sportlicher Fairness miteinander zu messen. Dabei wurden in diesem Jahr 20 verschiedene Stationen, welche über das ganze Schulgelände verteilt aufgebaut waren, von den einzelnen Klassen besucht. Während die engagierte Oberstufe die Stationen leitete, versuchten die Klassen 5 bis 10 über zweieinhalb Stunden hinweg an jeder Station so viele Punkte wie möglich zu sammeln. Dazu zählten äußerst sportliche Stationen wie Völker- oder Basketball, aber auch angesagte Geschicklichkeitsspiele wie „Bottle Flip“ oder „Slacklining“. Neben Sportlichkeit, war also auch an vielen Stationen ein ruhiges Händchen und Konzentration gefragt. Die Siegerklassen freuten sich im Anschluss riesig über einen gewonnenen Wandertag.

Ein ganz besonderer Dank sei an dieser Stelle an die Eltern des Gymnasiums gerichtet, die ein üppiges und kostenloses Buffet mit liebevoll verzierten Muffins, vorgeschnittenem Obst und Gemüse sowie belegten Brötchen für die Schülerinnen und Schüler aufgebaut hatten und diese ab halb zwölf mit Essen und Getränken bewirteten. Ein Dank auch an die Realschule/IGS für die Möglichkeit zur Nutzung der Küche.

Den Abschluss des Sportfestes bildete das mittlerweile traditionsreiche und allseits mit Spannung erwartete Fußballspiel zwischen einer talentierten Schülerauswahl und dem routinierten Lehrerteam. Nach einem umkämpften 1:1 ging es nach dem Last-Minute-Ausgleich der Schüler sogar ins Siebenmeterschießen. Dort hatte das Lehrerteam dann die besseren Nerven und siegte insgesamt nicht unverdient mit 3:2.

So ging das Sportfest 2017 mit vielen stolzen Gewinnern bei bestem Wetter zu Ende.

Text: T. Freischmidt
Bilder: S. Häckelmann, I. Perret, K. Weissleder, T. Freischmidt

Weiterlesen

Nur eins bewegt sich nicht

Perret    31. August 2017

Und das ist das „Denkmal“ – zum Glück. Dabei sah es an den beiden Musiktheater-Abenden in der Jubiläumswoche längere Zeit so aus, als würde das Steinzeichen auf Beschluss anonymer affenartiger Entscheidungsträger eingerissen: ein leicht phlegmatischer, aber durchaus gewalttätiger Bautrupp rückte an, der sich weder von Wohltätigkeitskonzerten noch von Demonstrationen von seinem Zerstörungswerk abhalten ließ. Erst die Entdeckung einer seltenen Schneckenart machte den Abrissplänen ein Ende und so kann das Gymnasium auch den nächsten 40 Jahren mit seinem „Denkmal“ als Erkennungszeichen frohgemut entgegensehen.

Musikalisch und darstellerisch prägten über 100 Schülerinnen und Schüler  aus verschiedenen Klassen, Kursen und AGs den Abend, dessen musikalische Bandbreite von Rock bis Rap reichte und der den Zuschauern in der gut besetzten Agora an beiden Abenden großen Spaß machte. Dazu gab es noch eine Diaschau mit vielen Bildern, die über die Jahre rund um das „Denkmal“ entstanden sind.  Die vielen Proben, die seit Beginn des Schuljahres eingelegt wurden, hatten sich bezahlt gemacht und alle Musiker, Darsteller und Lehrkräfte wurden mit großem Applaus belohnt.

Text: I. Perret
Fotos: H. Drangmeister, S. Häckelmann, I. Perret

Weiterlesen

40 Jahre und immer in Bewegung – der Beweis!

Perret    30. August 2017

Die Klasse von Herrn Eickschen und Frau Richter lief als 5a vorneweg.

Nachdem der Festakt am zurückliegenden Freitag deutlich machte, wie viel Bewegung es rund um das Gymnasium Isernhagen in den letzten 40 Jahren gab, trat die gesamte Schule mit all ihren Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften am heutigen Dienstag den Beweis an: Alle bewegten sich…

…und zwar von der Sportanlage des TSV Isernhagen in H.B. rund 7km bis zur Schule in Altwarmbüchen. Es wurde jahrgangsweise und im Abstand von jeweils fünf Minuten gestartet, was den reibungslosen Ablauf gewährleistete. Selbst der Wettergott schien an diesem Tag in Feierlaune zu sein und zeigte sein bestes Jubiläumswetter.


Die Schülerinnen und Schüler strahlten mit der Sonne um die Wette und genossen es sichtlich, bei diesem tollen Wetter in der Natur zu sein.

Die einzelnen Klassen und Kurse hatten sich im Vorfeld der Wanderung alle auf ihre ganz eigene Art vorbereitet. Stets mit Bezug zum 40-jährigen Schuljubiläum zeigten die Schülerinnen und Schüler ihre ganze Kreativität und gestalteten tolle Banner und Transparente, legten Kleidungsmottos fest und bastelten sogar Kopfbedeckungen in Form des Schuldenkmals.


Die örtlichen Anwohner und Landwirte nahmen große Rücksicht auf die wandernde Schülerschaft und freuten sich mit.

Nach rund zweieinhalb Stunden trafen die ersten fünften Klassen am Gymnasium Isernhagen ein und wurden dort für die spätere Siegerehrung fotografiert – die vier kreativsten Klassen wurden von einer Fachjury mit einem zusätzlichen Wandertag belohnt. Nach einigen Worten von Frau Bielefeld klang dieser ganz besondere „Wandertag“ aus.


Am Ende versammelten sich alle Jahrgänge vor der Schule für ein gemeinsames Foto, das mit Hilfe einer Drohne aufgenommen wurde.

Frau Bielefeld gibt zum Abschluss die Sieger des kreativen Wettbewerbs bekannt.

_______________________________________________
Text: T. Freischmidt
Fotos: K. Weissleder, H. Drangmeister

Weiterlesen

40 Jahre und immer in Bewegung

Perret    27. August 2017

Schulleiterin C. Bielefeld und Bürgermeisterin S. Müller eröffneten den Festakt. Fotos: K. Weissleder

Eines wurde im Festakt deutlich, mit dem das Gymnasium mit vielen geladenen Gästen aus der Nähe und aus der Ferne am Freitag, den 25.08.2017 sein vierzigjähriges Jubiläum beging: die Schule war seit 1977 ständig in Bewegung und wird es auch weiterhin sein. Räumlich, organisatorisch, pädagogisch und auch ganz direkt physisch – die ersten Schülerinnen und Schüler zogen im Januar 1978 zu Fuß und an einer Leine aus Großburgwedel ins neue Schulgebäude, das wenig später vom damaligen Ministerpräsidenten Ernst Albrecht eingeweiht wurde. Diese und viele andere Ereignisse und Entwicklungen stellte Herr Drangmeister in seinem spannenden Vortrag der Festversammlung in der Agora vor Augen – er hatte sein umfangreiches Bildarchiv benutzt (immerhin ist er seit 1981 am Gymnasium Isernhagen) und sich von ehemaligen Kolleginnen und Kollegen Bildmaterial erbeten.

Herr Drangmeister hielt einen amüsanten und informativen Bildvortrag über die Geschichte der Schule.

Weiterlesen