05.09.2015
Wir über uns
Kontakt
Unsere Schule
Terminkalender
Vertretungsplan
Personen
Schulleitung
Lehrkräfte
Sozialpädagoge
Gremien
Schulvorstand
Schülerrat
Schulelternrat
Gesamtkonferenz
Fachkonferenzen
Freunde und Ehemalige
Freundeskreis
GymEx
Willkommen

Willkommen auf der Homepage des Gymnasiums Isernhagen!

Verabschiedungen Juli 2015

Verabschiedungen

In einer kleinen Feier nach der Zeugnisausgabe verabschiedete Frau Bielefeld zunächst zwei Referendare, Herrn Plewe und Herrn Scheffel, und dankte auch im Namen des Kollegiums für die geleistete Arbeit an unserer Schule. Die Zukunft der beiden liegt im Süden: Herr Plewe wird Lehrer an der Gesamtschule Einbeck; Herr Scheffel geht für zweieinhalb Jahre in den Auslandsschuldienst und wird Lehrer an der Deutschen Schule in Windhuk (Namibia).

Nach 27 Jahren als Teil der erweiterten Schulleitung wurde auch Herr Möller verabschiedet und offiziell in den Ruhestand entlassen. Schülerinnen und Schüler bedankten sich für sein Wirken in der Schülerfirma - das er übrigens in zweiter Reihe hinter seinem Nachfolger, Herrn Bigalski-Böhmer, fortsetzen wird - und für seine langjährige Leitung der Sri Lanka-AG. Auch musikalisch waren seine Schüler präsent: Jonathan spielte am Klavier "La Catedral" von Augustín Barrios und Connor spielte seine Version von Metallicas "Nothing else matters".

Frau Bielefeld würdigte Herrn Möllers Wirken an seiner ersten Schule, dem Gymnasium Burgdorf, und dann am Gymnasium Isernhagen. Ein deutlicher Schwerpunkt seiner beruflichen Tätigkeit lag in der Arbeit für internationale Beziehungen: die Organisation von Schüleraustauschen mit Schulen in England und Amerika sowie später natürlich Sri Lanka und sein starkes Engagement für soziale Projekte dort.

Der singhalesische Botschafter schickte eine Dankadresse, die von Claus Holtmann, einem Unternehmer aus Langenhagen, in Vertretung verlesen wurde. Auch hier zeigte sich deutlich, wie sehr der Einsatz von Herrn Möller geschätzt wurde und wird. Denn, das machte auch die spontane Reaktion des Gelobten und die sich anschließenden Worte von Bürgermeister Bogya deutlich, das Engagement geht weiter - die Sri Lanka Arbeitsgemeinschaft und IBI (Internationale Begegnungen Isernhagen) müssen nicht ohne Herrn Möller auskommen. Das erste Projekt im kommenden Monat steht auch schon fest: die Leitung einer Gruppenreise durch das Land, das sein Berufsleben mit geprägt hat.

Fotos: Herr Drangmeister
Text: Frau Perret

Für weitere Fotos gehe auf "Mehr lesen".

Konfliktschlichter 2015

"Zuwachs" bei den Konfliktschlichtern

Nach erfolgreich absolvierter Ausbildung erhielten insgesamt dreizehn Schülerinnen und Schüler aus der Heinrich-Heller-Schule, der Realschule und dem Gymnasium Isernhagen in der letzten Woche ihre Urkunden vom Bürgermeister der Gemeinde Isernhagen, Herrn Bogya. Sie werden vom kommenden Schuljahr an die Gruppe der Konfliktpaten und Konfliktschlichter am Schulzentrum verstärken. Herzlichen Glückwunsch und willkommen im Team!

Foto: Herr Matai
Text: Frau Bilet
Mobbing-Interventions-Team

Mobbing-Interventions-Team (M.I.T.) am Gymnasium Isernhagen

“Mobbing“ ist im Schulalltag allgegenwärtig, wird aber oft nicht bzw. erst spät erkannt oder falsch eingeschätzt. Um das komplexe Phänomen “Mobbing“ zu verstehen und verschiedene Lösungsstrategien zu entwickeln, haben vier Kolleginnen und Kollegen des Gymnasiums Isernhagen an einer Qualifizierungsmaßnahme der Landesschulbehörde teilgenommen und sind jetzt als Mobbing-Interventions-Team (M.I.T.) unserer Schule tätig.
Ziele der Arbeit sind Mobbingintervention und Mobbingprävention, das bedeutet u.a.:

Mobbing zu erkennen und benennen („handeln, nicht wegschauen“),
Betroffenheit herzustellen,
verschiedene Handlungskonzepte und Strategien zum Umgang mit Mobbing an unserer Schule zu entwickeln,
von Mobbing betroffene Gruppen und ihre Lehrkräfte zu begleiten und mit ihnen gemeinsam individuell passende Lösungen zu erarbeiten (es gibt keine Patentrezepte!),
langfristig alle an Schule Beteiligten für das Thema Mobbing zu sensibilisieren,
Zusammenleben zu ermöglichen und zu gestalten und durch einen wertschätzenden Umgang miteinander ein Klima zu schaffen, das für die Entstehung von Mobbing möglichst wenig Raum lässt.

Wir haben in unserer Arbeit bisher sowohl einzelne Schülerinnen und Schüler bzw. Lehrkräfte beraten und unterstützt, aber auch mit ganzen Klassen gearbeitet, in denen es Probleme mit Ausgrenzungen einzelner oder einer Gruppe von Schüler/innen gab.
In regelmäßigen Treffen als MIT tauschen wir uns über die gemachten Erfahrungen aus und sind vor allem auch mit Überlegungen zur Mobbingprävention beschäftigt, die wir dann ins Präventionskonzept der Schule einbringen wollen.

In diesem Zusammenhang wird im kommenden Schuljahr ein Briefkasten vor der Mediothek (Kopierraum bei Herrn Hendricks) angebracht. In diese „mail box“ können alle an der Schule Tätigen, vor allem aber die Schülerinnen und Schüler, Nachrichten und Anmerkungen zu sämtlichen Themen der Schule und des Schullebens einwerfen - nach dem Motto „Was ich schon immer einmal sagen wollte“. Wir werden die Beiträge in regelmäßigen Abständen auswerten und erhoffen uns Anregungen für unsere Arbeit und eine weitere Verbesserung des Schulklimas.

Text: Frau Bilet und Herr Tinat
Sommerkonzert 2015

Prall gefülltes Sommerkonzert

Musik in drei Blöcken gab es am 09.07.2015 für die Besucher in der gut besuchten Agora. Im ersten Teil stellten sich die Sinfonietta Piccola und der kleine Chor unter der Leitung von Frau Bode vor. Der Chor überzeugte mal mit Klavierbegleitung, aber sogar a cappella. Im Orchester überzeugte die Vielfalt der Klangfarben von Sopran- und Altflöten, Keyboards und Gitarren und Violinen, Violoncello und sogar einem Kontrabass: Ein super Auftritt der jungen Gymnasiasten! Besonders waren ebenfalls die Klavierstücke, die mit bis zu vier Klavierspielern an einem Flügel gemeistert wurden. Zumindest in diesem Teil folgte das bemerkenswerte Publikum der Ansage, während der Musikbeiträge Störungen zu vermeiden. Den Abschluss bildete ein aktueller Popsong aller AGs, der mit Unterstützung aus den Klassen 5-7 und einiger Lehrer präsentiert wurde.

Während der Pausen konnten die Besucher sich mit Getränken der Schülerfirma oder kleinen Fruchtsnacks und Waffeln vom elften Jahrgang versorgen. Danke an beide Gruppen für ihren Einsatz. Im zweiten Teil stellte sich zuerst der im Februar neu gegründete Kammerchor vor. Anschließend zeigten die Wahlpflichtkurse, was sie in der Schulzeit erarbeitet hatten. Alle Kurse aus 7. und 9. schafften es, echte und authentische Popmusik zu erzeugen. Dem fulminanten Schlagzeugsolo konnte man nur Respekt und Anerkennung zollen. Aufgrund der Länge des Konzertes verstanden nicht wenige Besucher dies leider als Schlusspunkt. Sie verließen das Sommerkonzert. Dies war für die Schulband schade, die im dritten Teil ihren großen Auftritt hatte. Mit kräftigen Akkorden, gleichmäßigen Drumschlägen und rockigem Gesang überzeugte sie. Wir werden in Ruhe evaluieren, ob und wie das vielfältige Musikleben auch in Zukunft in einem Konzert gebündelt werden kann.

Ein besonderer Dank gilt der technischen Unterstützung durch Tim, Benedikt und Herrn Weigt. Sie haben die elektronischen und häufig wechselnden Voraussetzungen zum Musizieren geschaffen und für eine gute Abmischung und das Licht gesorgt. Am Ende bedankte sich Frau Bielefeld bei den beteiligten Lehrkräften mit einer zum Werbeplakat passenden Sonnenblume. Mit warmen Worten verabschiedete unsere Schulleiterin das geduldige Publikum.


Foto: Herr Geiling
Text: Herr Kaminski

Für weitere Bilder: Gehe auf "Mehr lesen".
Verabschiedung Frau Schaumann

Frau Schaumann als Elternratsvorsitzende verabschiedet

Mit großem Dank für die geleistete Arbeit verabschiedeten Schulleitung und Personalrat auf der Gesamtkonferenz am 6. Juli 2015 die langjährige Elternratsvorsitzende unseres Gymnasiums, Frau Schaumann. Ihre Zeit an unserer Schule hatte sie als Stellvertreterin von Herrn Pfleiderer begonnen, von dem sie 2009 den Vorsitz übernahm. Im Schulvorstand war sie seit 2007 tätig. Ihr ungewöhnlich großes Engagement, ihre Bereitschaft, stets auch juristisch beratend der Schule zur Seite zu stehen und ihr persönlicher Einsatz im Hintergrund, der vielen gar nicht bekannt war, wurden ausdrücklich gewürdigt. Frau Schaumann freute sich über die sommerlichen Blumensträuße, die ihr überreicht wurden. Durch ihr Engagement bei SLAGI (Sri Lanka AG Isernhagen) wird sie der Schule weiter verbunden bleiben.

Foto: Herr Drangmeister
Text: Frau Perret
Sprachliche Brücken

Dankeschön an die Übersetzerin

Vor der versammelten Gesamtkonferenz mit Lehrerinnen und Lehrern, Eltern- und Schülervertretern bedankte sich Frau Bielefeld sehr herzlich bei Islim, Schülerin der 10c, die durch ihren Einsatz als Übersetzerin das Ankommen der vier syrischen Schülerinnen und Schüler an unserer Schule deutlich erleichtert hat. Da diese teilweise noch gar kein Deutsch sprachen, als sie zu uns kamen, war die Schule sehr froh über die sprachlichen Brücken, die die Arbeit mit den neuen Schülerinnen und Schülern erst möglich machten. Die strahlenden Gesichter von Schulleiterin und Schülerin bei der Ehrung zeigten sehr deutlich, wie gut die Zusammenarbeit funktioniert hat.

Foto: Herr Drangmeister
Text: Frau Perret
Schülerfirma spendet

Schülerfirma spendet für Sri Lanka

Im Rahmen der Gesamtkonferenz am 6. Juli 2015 überreichten Emilia und Sina als Vertreterinnen der Schülerfirma Frau Bielefeld einen symbolischen Scheck über 100 Euro. Diese Summe spendet die Schülerfirma, ihrer Satzung entsprechend, für die sozialen Projekte der Sri Lanka-AG in dem asiatischen Land. Außerdem erhielt Frau Bielefeld feierlich ihren persönlichen Genossenschafts-Anteilsschein überreicht, so dass sie, wie sie selbst erfreut feststellte, "nun auch an dieser Stelle so richtig dazu gehört".

Foto: Herr Drangmeister
Text: Frau Perret
Ehrung der Sieger im Geschichtswettbewerb

Preisträger beim Geschichtswettbewerb in der Gesamtkonferenz geehrt

„Anderssein – Außenseiter in der Geschichte“ hieß das Thema des diesjährigen Geschichtswettbewerbs der Körber-Stiftung unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Das Thema spornte interessierte Schülerinnen und Schüler auch unserer Schule an, auf Spurensuche zu gehen. Die monatelange intensive Geschichtsforschung wurde belohnt, denn drei Beiträge werden von der Körber-Stiftung ausgezeichnet. J. Gaudeck, M. Jahn, C. Mazur und J. Nolting (Jg. 12) mit einem Landessieg für ihre Arbeit zur Ausgrenzung Homosexueller im Nationalsozialismus, Kim und Vanessa (Klasse 10) mit einem Landessieg für ihre Arbeit zu den Freimaurern Hannovers sowie Hannah (Klasse 10) mit einem Förderpreis für ihre Arbeit zu Heimatvertriebenen.

In der Gesamtkonferenz am 06.07.2015 stellten Frau Richter und Herr Albach die umfangreiche Arbeit der Wettbewerbsteilnehmer vor und anschließend wurde die erfolgreiche Teilnahme der drei Gruppen mit einem langen Applaus, Blumen und Büchergutscheinen gewürdigt.

Text: Frau Richter, Herr Albach, Frau Perret
Foto: Herr Drangmeister
Fußballturnier

Spannendes Fußballturnier

Das von der SV der Realschule organisierte Fußballturnier für die Jahrgänge 5-10, das auf Grund der Hitze am 3.7. nicht stattfinden konnte, wurde am Dienstag den 7.7. nachgeholt. Alle drei Schulen (Gymnasium, Realschule, Hauptschule) schickten ihre Teams in das Turnier. Als Schiedsrichter waren größere Schüler der Realschule tätig. Die Schulsanitäter mussten einige Schüler mit Kühlpacks versorgen. Die Gewinner der Doppeljahrgänge (5/6, 7/8, 9/10) bekamen eine Urkunde und einen Wanderpokal sowie Trinkflaschen. Ein Teilnehmer berichtete, dass das Turnier gut organisiert gewesen sei und viel Spaß gemacht habe.

Text: Erik, Marian (5d)
Abi 2015

Abiturjahrgang 2015

Am 02.07.2015 wurden bei strahlendem Hochsommerwetter die Absolventinnen und Absolventen des Jahrgangs 2015 feierlich entlassen. Herzliche Glückwünsche an alle Abiturientinnen und Abiturienten und natürlich auch an ihre Eltern!


Foto: Frau Weissleder
Text: Frau Perret

Für weitere Fotos gehe auf "Mehr lesen".
Jahrbuch 2015

Das Jahrbuch 2015 ist da!

200 Seiten pralles Schulleben für 7,50€.

Cover: Konstantin (Jg. 12)
Text: Herr Drangmeister
Fächer
sprachlich-musisch
gesellschaftswiss.
math.-naturwiss.
Sport
Wahlpflichtbereich
AGs
gesellschaftlich
math.-naturwiss.
musisch
sportlich
sprachlich
Informationen
Organisatorisches
Pädagogisches
Rechtliches
Wettbewerbe
Login
Benutzername

Passwort



Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.