26.11.2014
Wir über uns
Kontakt
Unsere Schule
Schule im Grünen
Bibliothek
Mensa
Termine/Kalender
Schule
Schulleitung
Lehrkräfte
Sozialpädagoge
Vertretungsplan
Gremien
Schulvorstand
Gesamtkonferenz
Fachkonferenzen
Schüler
Schülerrat
Schülerfirma
Eltern
Klassenelternschaft
Schulelternrat
Freunde und Ehemalige
Freundeskreis
GymEx
Willkommen

Willkommen auf der Homepage des Gymnasiums Isernhagen!

Young Woman in Public Affairs-Award 2015

Zonta-Club Hannover vergibt Preis für besonderes soziales Engagement

Bist du zwischen 16 und 19 Jahren alt und weiblich?
Hast du Spaß an ehrenamtlicher Arbeit und hast dies in der Vergangenheit immer wieder unter Beweis gestellt, indem du dich z.B. in der Schule, im Sportverein, in der Kirche oder im Altersheim für andere engagiert hast ?
Dann kannst du vielleicht die nächste Preisträgerin des Young Women in Public Affairs-Awards werden. Denn auch in diesem Jahr möchte der Zonta Club Hannover wieder junge Frauen auszeichnen, "die sich in besonderem Maß durch ihr soziales Engagement verdient gemacht haben". Der Preis wird über verschiedene Auswahlgremien von der regionalen bis zur internationalen Ebene vergeben und ist mit bis zu 4000$ dotiert.

Die Bewerbungsunterlagen mit weiteren Informationen bekommst du im Sekretariat bei Frau Riccardi. Bewerbungsschluss ist der 31.01.2015.


Die Hoffmann Show

Leonie und Tobias auf der Ballhof-Bühne

Leonie (Jg. 12) und Tobias (Jg. 11) sind Teil des Ensembles von "Die Hoffmann Show". Dieses Stück, das ein Dramaturg zusammen mit Musikern, Sängern, Schauspielern und insgesamt 22 Jugendlichen aus der Region Hannover entwickelt hat, hat am 16.11.2014 um 19.30 Uhr im Ballhof Eins unter der musikalischen Leitung von Anja Bihlmaier Premiere.

Die "Junge Oper Hannover" stellt das Stück auf folgendermaßen vor: "Die Hoffmann Show ist ein Spiel um die Liebe. Was würde man für diesen Preis nicht alles tun – selbst vor Publikum? Wer nicht nur die Aufgaben löst, sondern auch noch »personality« zeigt, der liefert gutes Entertainment, so das Kalkül der Showmacher. Aber was passiert, wenn ein Kandidat das Spiel um Gefühle einmal ernst nimmt? Was, wenn er nicht nur »personality« bietet, sondern etwas viel Tieferes, Existentielleres? Kann der Moderator ihn noch einfangen – falls er das überhaupt will? Oder werden er und die Zuschauer in ein neues Spiel hineingezogen, ein viel gefährlicheres? Die Einsätze und das Risiko steigen. Und die Zuschauer sind unversehens Gegen- und Mitspieler um das große und möglicherweise echte Gefühl."

Wie in früheren Projekten, bei denen es auch schon Isernhagener Beteiligte gab, haben Jugendliche aus Hannover aus einem Stück - hier aus Jacques Offenbachs »Hoffmanns Erzählungen« - eine eigene Fassung etwickelt. Weitere Informationen und Aufführungstermine finden sich auf der Seite der Staatsoper Hannover.

Foto: Herr Jauk
Text: Staatsoper Hannover, Frau Perret
Seelauf

Altwarmbüchener Seelauf mit starker Beteiligung des Gymnasiums Isernhagen

Am Samstag, den 11.10. fand der vom TUS Altwarmbüchen organisierte Seelauf statt. Zur großen Freude der Veranstalter nahmen auch insgesamt 33 Schülerinnen und Schüler unserer Schule daran teil und liefen zwei beziehungsweise drei Runden, d.h. 7.320 bzw. 10980 Meter. Sowohl die Teilnehmer des Ski Kompaktkurs, die diesen Lauf als Konditionseinheit und Vorbereitung auf den Skikurs in Österreich nahmen, als auch andere Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 10 und 11 hatten so die Möglichkeit ihre Sportnote positiv zu beeinflussen und gaben ihr Bestes. So konnten in den verschiedenen Altersklassen diverse Preise errungen werden. Schnellste Schülerin in der Langstrecke war Svenja in einer Zeit von 00:58:24, schnellster Schüler war Connor mit 00:49:22. Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer!

Foto und Text: Herr Engelbrecht
Internationale BiologieOlympiade

Die erste Runde ist geschafft

Laetitia und Martin aus Jahrgang 12 haben die erste Runde der 26. Internationalen BiologieOlympiade erfolgreich hinter sich gebracht. Beide lösten die gestellten Aufgaben so gut, dass sie in die nächste Runde aufrücken. Für ihre ersten Aufgaben hatten die beiden mehrere Monate Zeit. Die fertigen Lösungen wurden von ihren Biologielehrkräften, Frau Nolden und Herrn Riekeberg, an das Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik weitergereicht, das sich an dem Wettbewerb als Ausrichter beteiligt. Es gibt weitere Runden zwischen den Siegern der 26 Teilnehmerländer, bevor sich die Finalisten in Aarhus (Dänemark) im Juli 2015 zur Finalrunde treffen werden. Dort gibt es neben dem Wettbewerb dann auch ein interessantes Rahmenprogramm.

Text: Frau Perret
Tatort Oper

„Tatort Oper“ startet mit einem echten Krimi

Puccinis „Tosca“ an der Staatsoper Hannover konfrontierte die Lernenden des WPK bei Herrn Kaminski am 11.10.2014 mit einer sadistischen Folterszene und letztlich dem Tod aller Hauptfiguren. Zum Glück gewährte der Komponist Giacomo Puccini auch Lichtblicke, etwa durch das lyrische und wiederkehrende Liebesmotiv zwischen Tosca und dem Maler Cavaradossi und ihren weltberühmten Liebesarien.
Oper ist heutigen Jugendlichen vielfach eher fremd. Deshalb möchte die „Gesellschaft der Freunde der Oper“ (GFO) sie durch Freikarten für sechs Aufführungen je Schuljahr zu einer Auseinandersetzung auch mit schwierigen Stoffen motivieren. In diesem Jahr haben sich 17 Schülerinnen und zwei Schüler aus dem Jahrgang 9, sowie drei Schülerinnen aus der Oberstufe auf das Wagnis Musiktheater eingelassen. Neben dieser anspruchsvollen Oper steht mit einer französischen Oper, einer Operette, einem Ballett, einem Musiktheater und einem Musical auch leichtere Kost auf dem Programm. Rückmeldungen oder Fragen zu den Aufführungen werden die Teilnehmenden kurz vor Ostern direkt an den Intendanten richten können.
Die erste Übung allerdings bestand darin, sich über mehrere Stunden auf eine Opernwelt einzulassen und dabei auf sich alleine gestellt zu sein, denn selbst Flüstern ist in der Oper verpönt. Außerdem galt es, der Handlung, der vorausdeutenden oder illustrierenden Musik und der italienischen Sprache zu folgen und die Symbolik und Interpretation der Inszenierung zu verarbeiten.
Ist solch eine Oper noch zeit- und altersgemäß? Das Gedächtnis an die Überwindung des letzten deutschen Regimes (der so genannten DDR) ist vielfach assoziiert mit Lichterketten und „keine Gewalt“-Rufen. Die Kämpfe gegen den von Fundamentalisten ausgerufenen „Islamischen Staat“ bezeugen, wie notwendig, aktuell und leider auch grausam die Verteidigung der Freiheit sein kann. In gewisser Weise leistet die Oper „Tosca“ neben ihrer Schönheit an sich einen Beitrag dazu, die Freiheit und das Leben in einem Rechtsstaat wert zu schätzen.

Text: Herr Kaminski
Foto: Philipp, 9c
Musikland Niedersachsen 2014

Zeitgenössische Musik in der Schule

Mit dem neuen Schuljahr starten die Musikland Niedersachsen gGmbH, die Niedersächsische Sparkassenstiftung und das Niedersächsische Kultusministerium das Projekt „Zeitgenössische Musik in der Schule“ zum sechsten Mal. Am 26. September 2014 trafen bei der Auftaktveranstaltung in Hannover erstmals die Lehrerinnen und Lehrer der teilnehmenden Schulen mit den Künstlern zusammen. Bei dem Projekt werden Musikerinnen und Musiker in den Musikunterricht eingeladen. Dabei stehen vor allem die Praxis, das Musik-Erfinden und Experimentieren mit Klängen und Instrumenten, im Mittelpunkt. Über diesen direkten Zugang werden auch Schüler angesprochen, die vorher noch kein Instrument gespielt haben.

An unserer Schule wird die Klasse 6c unter der Leitung von Herrn Kaminski an dem diesem spannenden Projekt teilnehmen, das bei uns voraussichtlich im Januar unter dem Titel "KlangRäume des Alltags" starten wird.

Text: Frau Eberle (Musikland Niedersachsen), Frau Perret

Für weitere Informationen gehe auf "Mehr lesen".
Sportfest 2014

Sportfest 2014: im Zeichen des Spiels

Am Freitag, den 19.09.2014 fand das diesjährige Sportfest des Gymnasiums Isernhagen statt. Eröffnet von Frau Bielefeld, die auch am Schluss die Urkunden überreichte, starteten die Klassen nach einem von der Sportfachgruppe aufgestellten Plan in den Disziplinen Streetball, Fußball, Beachvolleyball, Tauziehen, Jux-Staffellauf und Völkerball. Alle Klassen von 5 bis 10 nahmen daran teil - in selbst aufgestellten Mannschaften (mit festgelegter Mädchenquote) und mit selbst gewählter Taktik, die in den letzten Tagen in vielen Klassen eifrig diskutiert worden war. Immerhin ging es darum, die beste Klasse eines jeden Jahrgangs festzustellen. Schülerinnen und Schüler des 11. Jahrgangs waren als Spielleiter an den Stationen eingesetzt bzw. waren für die Erste Hilfe-Station und die Musik zuständig. Da der Himmel zwar bedeckt war, aber es einigermaßen trocken blieb, konnten die Disziplinen alle stattfinden - drinnen wie draußen. Durch das straffe Programm war für genug Bewegung gesorgt, so dass niemand frieren musste. Und wer gerade selbst nicht spielte, feuerte die eigene Klassenmannschaft lautstark an.

Foto: Herr Drangmeister
Text: Frau Perret


Für weitere Fotos gehe auf "Mehr lesen".
Orchester

Sinfonietta Piccola – Wir lassen die Schule klingen!

Immer montags in der 7. Stunde (13:30 bis 14:15) trifft sich die Orchester-AG „Sinfonietta Piccola“ unter Leitung von Frau Bode im Musikbereich.

Wir spielen Stücke aus den verschiedensten Bereichen, vom Mittelalter über Barock und Klassik bis hin zur aktueller Pop- und Filmmusik. In diesem Halbjahr werden wir gemeinsam mit dem Chor wieder ein Weihnachtskonzert gestalten, wo wir sowohl eigene Stücke als auch welche mit dem Chor gemeinsam musizieren werden.

Hast Du Lust auf ganz viel Musik und Spaß daran, in der Gruppe zu spielen? Lernst Du ein Instrument oder hast durch früheren Unterricht instrumentale Grundkenntnisse? Dann macht mit – wir freuen uns über neue Spieler und Instrumente! Für Fortgeschrittene gibt es immer wieder Möglichkeiten, solistische Passagen zu übernehmen.

Voraussetzung an der Teilnahme ist regelmäßiges Üben, auch zuhause.

Die ersten beiden Montage sind Schnupper-Termine, ab dann erwarten wir eine feste Zusage für das erste Halbjahr bis Februar.

Text: Frau Bode
Begrüßung der neuen fünften Klassen

Einschulung der Fünftklässlerinnen und Fünftklässler

Am Nachmittag des 11.09.2014 wurden die Schülerinnen und Schüler der vier neuen fünften Klassen mit einer Einschulungsfeier am Gymnasium Isernhagen begrüßt. Unsere Schulleiterin, Frau Bielefeld, begrüßte die neuen Gymnasiastinnen und Gymnasiasten herzlich - ebenso die Schülersprecherinnen Anne und Leonie aus dem 12. Jahrgang. Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen hatten ein kleines Theaterstück vorbereitet und Musik gab es auch zur Begrüßung für die Neuankömmlinge. Dann kam der spannende Moment, als sich die Klassen ihren neuen Klassenlehrern zuordnen konnten. Richtig kennenlernen wird man sich dann erst im Laufe des Freitags und der ersten Schulwochen, aber für einen ersten Eindruck reichte das kurze Zusammensein natürlich schon. Dafür, dass niemand ohne Schultüte nach Hause gehen musste, hatte das Vorbereitungskomitee gesorgt. Um die Erfrischung der Gäste mit Getränken kümmerte sich freundlicherweise der Freundeskreis.

Text: Frau Perret
Fotos: Herr Drangmeister

Für weitere Fotos gehe auf "Mehr lesen".
Neue Schulleiterin

Das Gymnasium Isernhagen begrüßt seine neue Schulleiterin

Mit Beginn des neuen Schuljahres steht das Gymnasium Isernhagen unter einer neuen Leitung: Frau Bielefeld, die bislang am Gymnasium Burgdorf als stellvertretende Schulleiterin tätig war, leitet nun unsere Schule. Sie wurde am 10.09.2014 vom zuständigen Dezernenten, Herrn Blasche-Hesse, im Kollegium eingeführt. Das Kollegium, vertreten durch Frau Bilet als Personalratsvorsitzende, begrüßte Frau Bielefeld mit einem Blumenstrauß und hörte interessiert zu, als die neue Schulleiterin ihre Vorstellungen von einer guten Zusammenarbeit aller an Schule Beteiligten zum Wohle der Schülerinnen und Schüler skizzierte.

Gleichzeitig mit Frau Bielefeld treten fünf neue Lehrerinnen und Lehrer ihren Dienst am Gymnasium Isernhagen an: Frau Bieniek, Frau Geissler, Frau Sickfeld, Herr Jorke und Herr Klein. Außerdem beginnt Frau Perkovic ihr Referendariat an unserer Schule. Und auch im Schulsekretariat gibt es zwei neue Gesichter: Frau Bartos und Frau Asher.

Foto: Herr Drangmeister
Text: Frau Perret
Neue Konfliktschlichter

Neue Konfliktschlichterinnen und Konfliktschlichter am GI

Nach erfolgreich abgeschlossener Konfliktschlichterausbildung erhielten zwölf Schülerinnen und Schüler der Realschule und des Gymnasiums Isernhagen vom Bürgermeister ihre Urkunden ausgehändigt.
Sie werden zum kommenden Schuljahr ihre Arbeit am Schulzentrum aufnehmen. Herzlichen Glückwunsch und willkommen im Team!

Foto: Frau Clausing
Text: Frau Bilet
Fächer
sprachlich-musische Fächer
gesellschaftswiss. Fächer
math.-naturwiss. Fächer
Sport
Wahlpflichtbereich
AGs
Aquarium
Band
United Nations/Englisch
Chor
DELF
DeutschPlus
EnglischPlus
Geschichte
Homepage
Jahrbuch
Japan
Konfliktlotsen
Leichtathletik
Lernen lernen
Märchen+Fadenspiele
Orchester
Sanitätsdienst
Schwertkampf
Sri Lanka
Theater
Wandmalerei
Informationen
Auslandsschulbesuch
Erziehungs- und Ordnungsmaßnahmen
Globale Entwicklung
Gymnasiale Oberstufe
Konzepte
Kopfnoten
Leitbild
Merlin
Offene Ganztagsschule
Präventionskonzept
Schüleraustausch
Schulfahrtenerlass
Schulprogramm
Schulordnung
Unterrichtszeiten
Wettbewerbe

Impressum

Login
Benutzername

Passwort



Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.