Religion

 

FGReligion

Religion

Religion ist ein eigenständiger Teil unseres Lebens und unserer Kultur. Das Schulfach Religion fördert viele Facetten der Allgemein- und Persönlichkeitsbildung und es bietet die Möglichkeit zur fundierten Auseinandersetzung mit Religion.

Ziele unseres Religionsunterrichts

Unser Religionsunterricht vermittelt Kenntnisse in den Kompetenzbereichen: Mensch, Gott, Jesus Christus, Ethik, Kirche und Kirchen und Religionen. Er befähigt zu einem eigenen Urteil in diesen Bereichen. Er befähigt die Schülerinnen und Schüler, die eigene Identität zu verstehen und auszubilden. Er befähigt Unterschiede zu den Lebensentwürfen anderer Menschen zu erkennen und zu benennen. Unser Religionsunterricht befähigt zum Dialog zu religiösen und ethischen Themen.

Religionsunterricht wird am Gymnasium Isernhagen konfessionsgebunden, also evangelisch oder katholisch, erteilt. Daneben wird das Fach Werte und Normen angeboten. Das Fach evangelische Religion wird von Frau Buß, Frau Geißler, Frau Lange (Fachgruppenleitung), Frau Perret, Frau Schaer (in Elternzeit), Frau Schilling und Frau von Schwerin unterrichtet. Das Fach katholische Religion vertreten Frau Dirscherl und Herr Tinat.

Teilnahme am Religionsunterricht

Die Erziehungsberechtigten entscheiden über die Teilnahme am Religionsunterricht oder am Fach Werte und Normen. Soll ein Kind nicht am Religionsunterricht seiner Religionsgemeinschaft teilnehmen, so ist eine schriftliche Abmeldung erforderlich. Ab dem 14. Lebensjahr und der damit verbundenen Religionsmündigkeit können die Schülerinnen und Schüler selbst darüber entscheiden.

An unserer Schule wird der Religionsunterricht in der Regel von etwa zwei Drittel eines Jahrganges besucht, während das übrige Drittel das Ersatzfach „Werte und Normen“ wählt. Das Fach Religion wird regelmäßig von einer großen Anzahl von Schülerinnen und Schülern als Fach für die mündliche Abiturprüfung gewählt.

Besondere Aktivitäten im Fach Religion

Jährlich gestalten Schülerinnen und Schüler zusammen mit den Religionslehrerinnen und -lehrern einen Weihnachtsgottesdienst. Dabei arbeiten wir mit ev.-luth. Diakonen aus dem Kirchenkreis zusammen. Jedes Jahr gestaltet die Fachgruppe Religion zusammen mit Werte und Normen-Lehrkräften einen gemeinsamen Projekttag für den ganzen neunten Jahrgang. An diesem Tag befassen wir uns entweder in der Schule in Gruppen mit Themen wie „Kreuz-Wege“, „Geist, der uns bewegt“ oder „Sakrale Räume“ oder wir besuchen die Gottesdiensträume anderer Konfessionen und Religionen, z.B. den buddhistischen Tempel, die liberale Synagoge, eine evangelische, katholische, koptische oder orthodoxe Kirche oder eine Moschee. In den letzten Jahren haben mehrere Schülergruppen an  Wettbewerben der evangelischen Landeskirche Hannover teilgenommen. Einige Arbeiten wurden mit Preisen ausgezeichnet.

Schriftliche Leistungen

In den Schuljahrgängen 5-10 wird pro Halbjahr eine schriftliche Lernzielkontrolle durchgeführt. Sie ist in der Regel einstündig, in der Einführungsphase der Oberstufe (also im zweiten Halbjahr der zehnten Klasse) zweistündig.Klausuren in der Oberstufe für Kurse auf grundlegendem Niveau

11. Jahrgang:
1. Klausur = zweistündig
2. Klausur = zweistündig
3. Klausur = zweistündig

12. Jahrgang:
4. Klausur = zweistündig
5. Klausur = zweistündig (vierstündig, wenn Religion schriftliches Prüfungsfach ist)
6. Klausur = zweistündig

Sonstige Mitarbeit

Die „sonstige Mitarbeit“ setzt sich aus mündlichen (Unterrichtsgespräch, Referate etc.) und schriftlichen Beiträgen (z.B. Textarbeit im Unterricht) zusammen. Die Bewertung berücksichtigt alle drei Anforderungsbereiche (Reproduktion, eigenständige Analyse, Transfer / Stellungnahme). Qualität und Quantität der Mitarbeit werden bewertet. Zur Mitarbeit gehört neben einer sorgfältigen Mappenführung auch die regelmäßige und gewissenhafte Anfertigung von Hausaufgaben.

Zeugnisnote:

Für die Gewichtung von schriftlicher Leistung und sonstiger Mitarbeit gilt folgender Fachkonferenzbeschluss:

schriftlich sonstige Mitarbeit
Sek I (eine Klassenarbeit pro Halbjahr) ein Drittel zwei Drittel
Sek II (bei einer Klausur pro Halbjahr) 40% 60%
Sek II (bei zwei Klausuren pro Halbjahr) 50% 50%

Lehrwerke

a) Sekundarbereich I (5. – 10. Klasse)

Klasse 5/6:
Evangelische Religion: „Das Kursbuch Religion 1“, Diesterweg/Calwer 2005, ISBN: 978-3-425-07805-4.
Katholische Religion: Zeit der Freude, hrsg. von W. Trutwin, München: Oldenbourg Schulbuchverlag 2014 (Neubearbeitung); ISBN: 978-3-7627-0456-0.

Klasse 7/8
Ev. Religion: „Das Kursbuch Religion 2“, Diesterweg/Calwer 2005, ISBN: 978-3-425-07807-6.
Kath. Religion: Wege des Glaubens, hrsg. von W. Trutwin, München: Oldenbourg Schulbuchverlag 2001; ISBN: 978-3-7627-0402-7. 
(Anmerkung: Es ist vorgesehen, die voraussichtlich 2015 erscheinende Neubearbeitung ab dem Schuljahr 2016/17 einzuführen.)

Klasse 9/10
Ev. Religion: „Das Kursbuch Religion 3“, Diesterweg/Calwer 2007, ISBN: 978-3-425-07809-0.
Kath. Religion: Zeichen der Hoffnung, hrsg. von W. Trutwin, München: Oldenbourg Schulbuchverlag 2002; ISBN: 978-3-7627-0412-6. 
(Anmerkung: Ein Nachfolgeband ist vom Verlag noch nicht angekündigt. Es ist vorgesehen, ihn nach Erscheinen einzuführen.)

b) Sekundarbereich II
ev. Religion: „Religionsbuch Oberstufe“, hrsg. von U. Baumann/F. Schweitzer, Berlin: Cornelsen Schulbuchverlag 2006; ISBN: 978-3-464-64715-8.
kath. Religion (als Textsammlung): das gleiche, also: „Religionsbuch Oberstufe“, hrsg. von U. Baumann/F. Schweitzer, Berlin: Cornelsen Schulbuchverlag 2006; ISBN: 978-3-464-64715-8.

Alle Lehrwerke sind kompetenzorientiert und an den aktuellen Kerncurricula für den Religionsunterricht in Niedersachsen ausgerichtet.

Schulinterne Arbeitspläne

Klasse 5_ev. Religion

Klasse 6_ev. Religion

Klasse 7_ev. Religion

Klasse 8_ev. Religion

Klasse 9_ev. Religion

Klasse 10_ev. Religion

Schulcurriculum_Kath_Rel_Sek_I

Schulcurriculum_Kath_Rel_Sek-II

Kerncurricula

Kerncurriculum Sek. I Ev. Religion
Kerncurriculum Sek. I Kath. Religion
Kerncurriculum Sek. II Ev. Religion
Kerncurriculum Sek. II Kath. Religion