Weihnachtskonzert am 18.12.17

Perret    20. Dezember 2017

Das Weihnachtskonzert fand in diesem Jahr in der bis auf den letzten Sitzplatz gefüllten Agora unserer Schule statt. Viele Eltern, Geschwister und auch Großeltern waren gekommen, um ihren Nachwuchs beim Musizieren zu bestaunen. Und der Weg hat sich gelohnt: Die Schülerinnen und Schüler präsentierten unter der Leitung von Frau Bode, Herrn Kaminski und Herrn Weymann ein abwechslungsreiches Programm bekannter und weniger bekannter Weihnachtsmelodien. Neben den Chorklassen traten auch die Brass Band, die Sinfonietta Piccola, der Kammerchor, die GyIsh Voices und ein Projektchor, bestehend aus Eltern, Lehrern und Schülern, auf. Ein Highlight des Konzertes war sicherlich das Lied „Let it go“ aus dem Disney-Film Frozen, das die Chorklasse 5c und der Kammerchor in 25 Sprachen darbot. Und auch das begeisterte Publikum hatte die Möglichkeit bei den Liedern „Es ist ein Ros` entsprungen“ und „Kling, Glöckchen“ in den Gesang mit einzustimmen und sich von der vorweihnachtlichen Stimmung anstecken zu lassen.

Text: K. Stiebritz
Fotos: H. Drangmeister

Weitere Fotos unter „Weiterlesen“.

Weiterlesen

Sri Lanka AG-Schülerfirma und SLAGI e.V. auf dem Weihnachtsmarkt

Perret    20. Dezember 2017

Am dritten Adventswochenende 2017 war die Sri Lanka AG-Schülerfirma in Zusammenarbeit mit SLAGI e.V. wieder auf dem Weihnachtsmarkt in KB rund um die Marienkirche mit einer eigenen Bude für drei Tage präsent. Neben vielen netten Gesprächen mit den Besucherinnen und Besuchern, unter die sich auch einige ehemalige Schülerinnen und Schüler des Gymnasium mischten, wurden auch viele Produkte aus Sri Lanka wie der schuleigene Tee, Pfeffer und gewürzte Cashewkerne verkauft, so dass die Sri Lanka AG-Schülerfirma viel Geld für Ihre sozialen Projekte in Zusammenarbeit mit SLAGI e.V. einnehmen konnte. Wir danken allen Besucherinnen und Besuchern und freuen uns schon auf das nächste Jahr!

Text: F. Jorke

Weihnachtskekse für Casa Verde

Perret    19. Dezember 2017

Am Montag lief an unserer Schule die Spendenaktion „Kekse für Casa Verde“ an. Casa Verde ist eine Nicht-Regierungs-Organisation, die sich in Arequipa/Perú um das Schicksal von Straßenkindern kümmert und sich ausschließlich über Spenden finanziert.

Um Spenden zu sammeln, hatten Schüler verschiedener Jahrgänge in der vergangenen Woche Kekse gebacken, verziert und verpackt. Diese Kekse wurden nun in der Pausenhalle für 2 Euro angeboten, viele Käufer rundeten diese Summe aber z.T. deutlich auf. Auf Grund der großen Nachfrage waren die Kekse bereits nach einem Tag vergriffen, der Erlös beläuft sich auf über 400 Euro(!), die zu 100% an die Casa Verde weitergeleitet werden. Im Namen der Kinder der Casa Verde danken wir allen Helfern und Spendern.

Text und Fotos: A. Wossidlo

Weiterlesen

Ski-Kompaktkurs im Snowdome

Perret    15. Dezember 2017

Am 14. Dezember ging es mit den 24 Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Ski-Kompaktkurses nach der sechsten Stunde nach Bispingen in den Snowdome. Für sechs SchülerInnen war es das allererste Mal auf Skiern. Nach der Vorbereitung auf Inline-Skatern wurden hier wichtige Erfahrungen für die Woche in Österreich gesammelt. Jetzt warten alle sehnlichst auf den 12. Januar, wenn es auf die Hochgeislalm am Wildkogel geht!

Foto und Text: H. Engelbrecht

Peruanische Austauschschüler: Zum Abschied „Kultur pur“

Perret    11. Dezember 2017

Rund drei Monate waren sie in Deutschland und an unserer Schule: Ximena, Lorena, Luciana und Santiago aus Arequipa in Peru.

Sie waren viel herumgekommen in Deutschland. In der letzten Woche ihres Aufenthalts ging es in das nahegelegene und doch bedeutsame Hildesheim. Mit dem Dom und der Michaeliskirche hat die Stadt an der Innerste doch immerhin zwei Stätten, die zum Weltkulturerbe der UNESCO gehören.

Zuerst ging es zum Dom, der erst vor wenigen Jahren aus Anlass des 1200-jährigen Jubiläums vollständig renoviert worden war. Besondere Aufmerksamkeit fanden hier nicht nur die großen Kunstwerke aus Bronze – wie das Portal aus dem Jahr 1015 mit seinen 12 biblischen Reliefs –, sondern auch die rätselhafte „Tintenfass-Madonna“: War der Jesus-Knabe auf dem Arm seiner Mutter mit einem Federkiel in der Hand vielleicht eine Mahnung an die Schüler früherer Jahrhunderte, nur ja das Lesen und Schreiben sorgfältig zu erlernen? Niemand weiß es. – Unser Besuch im Dom endete mit einer Mittagsandacht.

Weiterlesen

Radiergummi, USB-Stick, Schlüsselanhänger, Glückstee und ganz viel Phantasie

Perret    11. Dezember 2017

In einer Vertretungsstunde bekamen Schülerinnen und Schüler der Klasse 5d die Gelegenheit, aus einfachen Gegenständen Geschichten zu zaubern. Hier sind einige davon – viel Vergnügen beim Lesen.

Die Reise des Glückstees

Im Jahre 1849 auf einer kleinen Tee-Plantage in Indien entstand Yogi, der Tee. Er bestand aus Zimt, Hopfen, Orangenschale und ganz viel Liebe. Er lebte in der Hauptstadt Neu-Delhi.

Eines Tages wurde er auf ein großes Schiff verfrachtet. Da hörte er ein lautes Hupen und dann setzte sich das Schiff in Bewegung. Er vernahm wieder ein Geräusch, diesmal ein lautes Krachen, hinter sich und ehe er sich versah, schwamm er im großen Meer. Und da begann die große Reise. Nach mehreren Stunden wurde er an Land gespült. Er wusste nicht, wo er sich befand, aber da sah er ein Schild mit der Aufschrift „Willkommen in Kenia“. Er sah nach oben und erblickte riesige Mauern, die bis in den Himmel ragten. Er ging in die Stadt und erblickte viele Menschen. An einem Stand sah er einen Kaufmann im karierten Hemd, er rief: „Günstige Mitfahrt nach Deutschland, jetzt noch ein Ticket sichern.“ Yogi Tee wusste, dass das seine letzte Chance war, um nach Hause zu kommen. Schnell rannte er zum Stand und fragte nach einer Karte. Doch der Mann gab ihm keine Karte, denn Yogi Tee hatte kein Geld zum Bezahlen. Er ging in eine Ecke und war sehr traurig, doch dann merkte er, dass er das selbst in die Hand nehmen musste.

Weiterlesen

Der Besuch der Italiener – oder: Und schon sind sie wieder fort…

Perret    11. Dezember 2017

Vom 28.11. bis zum 03.12. fand der „Gegenbesuch“ unserer italienischen Austauschpartner aus Conegliano im Veneto statt. 21 italienische Schülerinnen und Schüler und zwei Lehrerinnen absolvierten mit ihren Gastgebern aus Isernhagen ein vielseitiges Programm. Neben dem  gemeinsamen Besuch des jeweiligen Unterrichts der Austauschpartner besichtigten alle die  hannoversche Innenstadt, aber auch die Hansestadt Hamburg mit dem Miniaturwunderland, der Elbphilharmonie und dem Rathausmarkt. Auch der Autostadt in Wolfsburg und dem Schloss in Celle wurden Besuche abgestattet. In Celle stand nicht zuletzt auch ein Besuch in der Altstadt und dem wunderschönen Weihnachtsmarkt auf dem Programm. Neben diesen von den Lehrkräften begleiteten gemeinsamen Veranstaltungen haben unsere Schülerinnen und Schüler auch selbstständig in kleinen Gruppen mit den Gästen private Aktionen organisiert. Vom gemeinsamen Plätzchenbacken (siehe Fotos) bis zum Bowlen fanden sich viele Gelegenheiten, die Kontakte zu vertiefen und Freundschaften zu schließen. Viel zu schnell verging die Zeit, aber sicherlich werden manche Verbindungen auch über die Ferne erhalten bleiben.

Text: R. Nolden
Fotos: L. Dierich

Weiterlesen

Nikolauskurier 2017

Perret    7. Dezember 2017

Am 6.12.2017 wurde – wie jedes Jahr- ein Team aus Nikoläusen und Engeln gesichtet, das als Nikolauskurier fungierte und viele, viele Päckchen in den Klassen verteilte. Die SV hatte das Projekt organisiert. In den Klassen herrschte große Freude, zumal das rot-weiße Team, das eine gewisse Ähnlichkeit mit unseren Schülersprechern aufwies, Schokolade für alle dabei hatte, die Herr Peters vom Rewe-Markt in Altwarmbüchen für den vorweihnachtlichen Zweck gestiftet hatte.

Fotos: K. Weissleder
Text: I. Perret

Weiterlesen

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen 

Perret    5. Dezember 2017

Am Dienstag, den 5.12. fand in der Bibliothek die Schulentscheidung des Vorlesewettbewerbs der 6. Klassen statt. Carla (6a), Lilly (6b), Alexander (6c) und Lea (6d) hatten sich bereits in ihren Klassen als Viel- und Bestlesende durchgesetzt und lasen nun vor der Jury aus ihren Büchern. Die Jury, bestehend aus Frau Nädler und Frau Stüker als Deutschlehrerinnen, der Bibliothekarin Frau Schumann, Frau Förstermann-Kune als Elternvertreterin und Salomon als Vorjahressieger, hatte es in diesem Jahr schwer mit ihrer Entscheidung, da die vorbereiteten Texte allesamt so gut vorgelesen wurden, dass man allen gerne noch weiter zugehört hätte. Nach einem spannenden Stechen mit einem Fremdtext zwischen Lea und Lilly setzte sich jedoch Lilly durch, die sogar den amerikanischen Akzent, den der Text für den Elch Mr. Moose verlangte, spontan umsetzte.

Verdient durften sich die vier Klassensieger ihren Applaus und die Buchpreise, die wie auch in den vergangenen Jahren freundlicherweise vom Freundeskreis gesponsert worden waren, abholen.

Text, Foto und Organisation des Wettbewerbs: K. Weissleder

 

Auszeichnung für Biologie-Begeisterte

Perret    28. November 2017

Jule, Katharina und Isabella aus dem 12. Jahrgang haben ihre Urkunden für ihre erfolgreiche Teilnahme an der ersten Runde der Internationalen BiologieOlympiade 2018 erhalten.

Die biologiebegeisterten Schülerinnen mussten dafür komplexe Aufgaben aus allen Bereichen der Biologie lösen, deren Schwierigkeitsgrad Universitätsniveau aufwies. Es verdient Anerkennung, wie viel Arbeit und Aufwand die drei in die Lösungen der ersten Runde gesteckt haben. Sie haben damit ihre Fähigkeit, sich selbstständig ausdauernd etwas zu erarbeiten und sich leidenschaftlich mit etwas zu beschäftigen unter Beweis gestellt. Dass sie sich dabei ausgiebig mit der Biologie beschäftigt haben, begeistert wiederum die Biologielehrerin. Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung!

Text: R. Nolden
Foto: K. Weissleder