Tatort Oper: „Die verkaufte Braut“

Perret    18. Februar 2017
TatortOper

Foto: C. Kaminski

Die Neuauflage der Oper „Die verkaufte Braut“ von Bedrich Smetana sahen wir im Rahmen der AG Tatort Oper am 11. Januar 2017 im Opernhaus Hannover. Die in drei Akten erzählte Geschichte von einer arrangierten Ehe, die mit vielen Komplikationen und einer Live-Fernsehshow verbunden ist, wird von der Staatsoper Hannover modern inszeniert und spiegelt so in machen Punkten Elemente aus dem wirklichen Leben wieder. Ein solches Stück als Fernsehshow mit Publikumsbeteiligung umzusetzen, war eine Idee, die vor allem jüngere Menschen begeisterte.

Weiterlesen

Sri Lanka AG-Schülerfirma in der BBS Medien

Perret    17. Februar 2017
DSCI1838

Foto: M. Möller

Neben anderen Schülerfirmen der Region Hannover war auch unsere Sri Lanka AG-Schülerfirma am Freitag, 17. Februar 2017 mit einem kleinen Stand auf der Berufsfindungsmesse „Date Your Future“ im Haus der BBS Medien auf dem Expogelände vertreten. Auf dem Foto sind v.l.n.r. am Verkaufsstand präsent: J. Jarosch, B. Haffke und N. Lohmeier. Betreut wird die Sri Lanka AG-Schülerfirma, die donnerstags in den beiden großen Pausen ihre Produkte in unserer Schule anbietet, von Herrn Jorke; weiterhin dabei ist auch der inzwischen pensionierte Herr Möller. Herr Ugur ist donnerstags beim Verkaufsstand in der Pausenhalle ebenfalls dabei. Der erwirtschaftete Gewinn fließt zu 100% in die Sri Lanka-Hilfsprojekte unserer Schule ein.

Weiterlesen

Ein Hut für den Bürgermeister

Perret    14. Februar 2017
Singhalesen bei Bogya 2017

Foto: S. Theunert

Der Bürgermeister Isernhagens, Herr Bogya, empfing die Teilnehmer unseres Austauschprogramms mit dem S. Thomas‘ College herzlich und erzählte von seinen Urlaubserlebnissen von Sri Lanka. Fragen zu seiner Person und seinen Tätigkeiten erklärte er gern. Als Dank für sein Engagement bekam er von den Sri Lankanern einen Crickethut  und einen Regenschirm in den Farben des S. Thomas‘ College geschenkt.

Text: F. Pini

„P-t-k“ und „m-z-k-z“

Perret    8. Februar 2017

DSC_0728

Eine einmalige Chance bot sich den Schülerinnen und Schülern des 8. und 9. Jahrgangs am Freitag, den 03.02.17. Zu Gast war die A cappella-Band „Fünf vor der Ehe“. In der Agora ging es los mit einem stimmlichen Aufwärmen. Danach wurde ein Loop zu „Viva la vida“ von Coldplay einstudiert. Außerdem hatten die netten Jungs einen Song aus ihrem aktuellen Programm „Tandem“ im Gepäck. Zeitgleich wurde der Kammerchor AchorD in den Bereichen Beatbox,  Bühnenperformance und  Sologestaltungen gecoacht.

Text: C. Kaminski
Fotos: H. Drangmeister

DSC_0742

Probentage in Uelzen

Perret    3. Februar 2017
Probentage alle

Foto: C. Kaminski

In diesem Jahr fuhren die jungen Musiker und Musikerinnen von Montag bis Mittwoch (23.-25.01.2017) in die Jugendherberge Uelzen. Die Musiklehrkräfte Bode, Weymann und Kaminski begleiten die Chorklasse, die Chor-AG, das Orchester, die Blechblas-AG und den Kammerchor. Die Probentage dienten letztlich der Vorbereitungen von Musik für das Oberstufenkonzert, für den Tag der offenen Tür, für das Sommerkonzert oder für das Jubiläum.

Gerade für den zuletzt geschrumpften Kammerchor war die Zeit besonders motivierend und weiterbringend. Dort konnte jeder Einzelstimmbildung gefördert werden und es wurde viel getanzt und gelacht. Jüngere Schülerinnen konnten hier mal bei den „Großen“ schnuppern und das Mitsingen ausprobieren. Insgesamt war diese Fahrt erneut geprägt von einem herzlichen Miteinander dieser engagierten musikalischen Menschen.

Weiterlesen

Musik für den Ball

Perret    3. Februar 2017

IMG_6580

Eingeladen zu der Veranstaltung mit Musik-und Tanzvorführungen am Donnerstag, 2.2.2017 hatte der 12. Jahrgang. Achtzehn Künstlerinnen und Künstler aus allen Jahrgangsstufen sowie zwei ganze Klassen boten musikalische und tänzerische Aufführungen in der dicht gefüllten Agora. Der Abend begann klassisch mit Klaviermusik – dem „Fanfaren-Menuett“ von William Duncombe. Ein weiterer Höhepunkt gleich zu Beginn war die Chorklasse 5c mit ihrer Variante des „Lazy Song“ von Bruno Mars. Von Klassik bis Pop reichten auch die hervorragenden Instrumental- und Gesangsdarbietungen von Schülerinnen und Schülern, inklusive Rap und Musical. Die Tanzeinlagen blieben nicht hinter den Musikern zurück: So stellte Frau Öltjens Klasse ihren Tanz zu dem Song „Love is on fire“ vor und Charlotte aus dem 11. Jahrgang zeigte zwei artistische Breakdance-Nummern. Den krönenden Abschluss bildeten die Schulband „The Rotten Onions“ und die Band „Scrapyard“ mit Lehrerbeteiligung, die die gute Stimmung im Publikum noch weiter anheizten. Mit insgesamt 800 Euro Einnahmen aus Spenden und Kuchen- und Getränkeverkäufen war es ein rundum gelungener Abend für den Abiturjahrgang, der das Konzert veranstaltet hatte, um seinen Abiball im kommenden Juni finanziell zu stützen.

Text: N. Engemann
Fotos: I. Perret

IMG_6579

Viele weitere Fotos unter „Weiterlesen“.

Weiterlesen

Besuch vom Honorarkonsul für Sri Lanka

Perret    3. Februar 2017
2017_01_26 Florian Jorke, Claus Holtmann, Manfred Möller

Foto: H. Drangmeister

Am 26.01.2017 durfte sich die Sri Lanka AG-Schülerfirma über hohen Besuch freuen: Herr Holtmann, Honorarkonsul für Sri Lanka (Bereich Hannover und südliches Niedersachsen), besuchte die Sri Lanka AG-Schülerfirma, informierte sich über deren Tätigkeiten sowie Zukunftspläne und tauschte sich auch mit der Schulleiterin Frau Bielefeld aus. Unter anderem wurde auch über die Möglichkeiten einer Unterstützung der Projekte der Sri Lanka AG-Schülerfirma und der Sri Lanka AG durch Herrn Holtmann gesprochen.

Text: F. Jorke

Gäste vom S. Thomas College

Perret    1. Februar 2017
SThomas2017

Foto: L. v. Schwerin

Am 1.2. 2017 startete der Sri Lanka Austausch 2017 mit den Jungen. Die Freude war groß, dass es nun losging. Auf die Frage, wie ihnen Deutschland gefällt, gab es bereits am frühen Morgen ein Lob von unseren Gästen: „Es ist hier alles sehr gut organisiert!“ Des Weiteren wünschten sich unsere Gäste: „Wir hoffen, dass wir Schnee sehen können!“

Die Teilnehmer sind (v.l.) K. Diegel, A. Jacobs, G. Butzmann, A. Müller, M. A. S. Waas, A. Kulatunga, N. De Silva, S. Sivatharsan und N. L. B. Purijjala. Vorne steht Herr Pini mit Frau Bielefeld. Wegen Krankheit fehlt  J. Strothmann. Auch dieses Jahr stehen verschiedene schulische Aktivitäten an, wie z.B. der Besuch bei der HDI oder eine Fahrt nach Berlin in den Bundestag und zum Botschafter von Sri Lanka.

Text: F. Pini

Ski Kompaktkurs heil vom Berg zurück

Perret    24. Januar 2017
Ski 2017

Foto: H. Engelbrecht

Vom 13.-22. Januar 2017  ging es wieder im Rahmen des Ski Kompaktkurses mit 24 Schülerinnen und Schülern des Jahrgangs 11 auf die auf 1906 Metern gelegene Geislalm in Bramberg am Wildkogel, Österreich. Seit nunmehr 12 Jahren ist dieser Ort die Skitalentschmiede des Gymnasiums Isernhagen. Dank traumhafter Bedingungen, knackigen Frosts bis Minus 16 Grad, Neuschnee und reichlich Sonne machten die Jugendlichen, darunter sowohl absolute Anfänger als auch Könner, beeindruckende Lernfortschritte. Hoch motivierte Schüler, eine sorgfältige Vorbereitung auf Inline-Skatern und ein Besuch im Snowdome waren sicherlich auch ein Grund für die sehr erfolgreiche und erneut verletzungsfreie Woche.

Text: H. Engelbrecht

Exkursion zur Wewelsburg

Perret    23. Januar 2017
Wewelsburg2016

Foto: T. Kittel

Am Donnerstag, den 12.01.2017, sind die Geschichtskurse des 12. Jahrgangs zum Schloss Wewelsburg in die Nähe Paderborns gefahren. Das Renaissance-Schloss war ein ideologisches Zentrum der Nationalsozialisten und wurde als Schule der SS genutzt. Im Zweiten Weltkrieg befand sich dort auch ein Konzentrationslager, welches 1939 von den ersten Häftlingen errichtet worden ist.

Nach unserer Ankunft wurde uns ein Film über die Wewelsburg gezeigt und wir wurden in zwei große Gruppen geteilt, in denen wir dann die beiden Bereiche Terror und Ideologie des Nationalsozialismus behandelt haben. Die zwei Ausstellungen waren sehr eindrucksvoll und durch viele kurze Filme, Bilder, Zitate sowie die Vorträge der Mitarbeiter  der Gedenkstätte konnten wir vieles über das Leben in dem Konzentrationslager erfahren.

Im Anschluss an die Beschäftigung mit der Ideologie konnten wir noch den Nordturm der Wewelsburg besichtigen, in dem sich das sogenannte „Sonnenrad“ befindet, dem im Nationalsozialismus eigentlich keine Bedeutung zugekommen ist, das jedoch heutzutage als ein Zeichen des Rechtsextremismus gilt. Nach den Vorträgen haben wir uns ein Denkmal angeschaut, das auf dem Gelände des ehemaligen Konzentrationslagers liegt und von vielen Jugendlichen, Erwachsenen und Angehörigen der ehemaligen Häftlinge besucht wird. Uns hat dieser Tag beeindruckt, da er uns noch einmal sehr anschaulich das Thema Nationalsozialismus nahe gebracht hat.

Text: F. Schwarz, V. Slatkowsky