Besuch vom Honorarkonsul für Sri Lanka

Perret    3. Februar 2017
2017_01_26 Florian Jorke, Claus Holtmann, Manfred Möller

Foto: H. Drangmeister

Am 26.01.2017 durfte sich die Sri Lanka AG-Schülerfirma über hohen Besuch freuen: Herr Holtmann, Honorarkonsul für Sri Lanka (Bereich Hannover und südliches Niedersachsen), besuchte die Sri Lanka AG-Schülerfirma, informierte sich über deren Tätigkeiten sowie Zukunftspläne und tauschte sich auch mit der Schulleiterin Frau Bielefeld aus. Unter anderem wurde auch über die Möglichkeiten einer Unterstützung der Projekte der Sri Lanka AG-Schülerfirma und der Sri Lanka AG durch Herrn Holtmann gesprochen.

Text: F. Jorke

Gäste vom S. Thomas College

Perret    1. Februar 2017
SThomas2017

Foto: L. v. Schwerin

Am 1.2. 2017 startete der Sri Lanka Austausch 2017 mit den Jungen. Die Freude war groß, dass es nun losging. Auf die Frage, wie ihnen Deutschland gefällt, gab es bereits am frühen Morgen ein Lob von unseren Gästen: „Es ist hier alles sehr gut organisiert!“ Des Weiteren wünschten sich unsere Gäste: „Wir hoffen, dass wir Schnee sehen können!“

Die Teilnehmer sind (v.l.) K. Diegel, A. Jacobs, G. Butzmann, A. Müller, M. A. S. Waas, A. Kulatunga, N. De Silva, S. Sivatharsan und N. L. B. Purijjala. Vorne steht Herr Pini mit Frau Bielefeld. Wegen Krankheit fehlt  J. Strothmann. Auch dieses Jahr stehen verschiedene schulische Aktivitäten an, wie z.B. der Besuch bei der HDI oder eine Fahrt nach Berlin in den Bundestag und zum Botschafter von Sri Lanka.

Text: F. Pini

Ski Kompaktkurs heil vom Berg zurück

Perret    24. Januar 2017
Ski 2017

Foto: H. Engelbrecht

Vom 13.-22. Januar 2017  ging es wieder im Rahmen des Ski Kompaktkurses mit 24 Schülerinnen und Schülern des Jahrgangs 11 auf die auf 1906 Metern gelegene Geislalm in Bramberg am Wildkogel, Österreich. Seit nunmehr 12 Jahren ist dieser Ort die Skitalentschmiede des Gymnasiums Isernhagen. Dank traumhafter Bedingungen, knackigen Frosts bis Minus 16 Grad, Neuschnee und reichlich Sonne machten die Jugendlichen, darunter sowohl absolute Anfänger als auch Könner, beeindruckende Lernfortschritte. Hoch motivierte Schüler, eine sorgfältige Vorbereitung auf Inline-Skatern und ein Besuch im Snowdome waren sicherlich auch ein Grund für die sehr erfolgreiche und erneut verletzungsfreie Woche.

Text: H. Engelbrecht

Exkursion zur Wewelsburg

Perret    23. Januar 2017
Wewelsburg2016

Foto: T. Kittel

Am Donnerstag, den 12.01.2017, sind die Geschichtskurse des 12. Jahrgangs zum Schloss Wewelsburg in die Nähe Paderborns gefahren. Das Renaissance-Schloss war ein ideologisches Zentrum der Nationalsozialisten und wurde als Schule der SS genutzt. Im Zweiten Weltkrieg befand sich dort auch ein Konzentrationslager, welches 1939 von den ersten Häftlingen errichtet worden ist.

Nach unserer Ankunft wurde uns ein Film über die Wewelsburg gezeigt und wir wurden in zwei große Gruppen geteilt, in denen wir dann die beiden Bereiche Terror und Ideologie des Nationalsozialismus behandelt haben. Die zwei Ausstellungen waren sehr eindrucksvoll und durch viele kurze Filme, Bilder, Zitate sowie die Vorträge der Mitarbeiter  der Gedenkstätte konnten wir vieles über das Leben in dem Konzentrationslager erfahren.

Im Anschluss an die Beschäftigung mit der Ideologie konnten wir noch den Nordturm der Wewelsburg besichtigen, in dem sich das sogenannte „Sonnenrad“ befindet, dem im Nationalsozialismus eigentlich keine Bedeutung zugekommen ist, das jedoch heutzutage als ein Zeichen des Rechtsextremismus gilt. Nach den Vorträgen haben wir uns ein Denkmal angeschaut, das auf dem Gelände des ehemaligen Konzentrationslagers liegt und von vielen Jugendlichen, Erwachsenen und Angehörigen der ehemaligen Häftlinge besucht wird. Uns hat dieser Tag beeindruckt, da er uns noch einmal sehr anschaulich das Thema Nationalsozialismus nahe gebracht hat.

Text: F. Schwarz, V. Slatkowsky

Von der Idee zu einem „Spiel des Jahres“

Perret    22. Januar 2017
DSCN2348

Foto: K. Weissleder

Die Innovations-AG  hatte für einen ganzen Tag Besuch von Herrn Grzegorz Kobiela vom Lookout Games-Spieleverlag (der Verlag ist in Berne, Niedersachsen beheimatet). Er ist Spiele-Redakteur und begleitet von Verlagsseite her die Entstehung und Entwicklung von Gesellschaftsspielen, die in der Regel von freien Spieleautoren erfunden und entwickelt werden. Aktuell prominentester Titel des Verlages ist wohl das Spiel „Isle of Skye“ (Autoren: Andreas Pelikan und Alexander Pfister) – Kennerspiel des Jahres 2016.

Weiterlesen

Delf-Diplome 2016

Perret    21. Dezember 2016
delfabsolventinnen2016

Delf-Absolventinnen 2016. Foto: I. Perret

An sieben Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 8 und 11 (Julian und Anna fehlen auf dem Bild) konnte Frau Suckow als Leiterin der Delf-AG am 20.12.2019 als frühes und selbst erarbeitetes Weihnachtsgeschenk Delf-Diplome vergeben, die den Teilnehmerinnen und dem Teilnehmer die bestandene Sprachprüfung zum Beispiel auf dem Niveau B1 des europäischen Referenzrahmens für Sprachprüfungen bescheinigen. „Delf“ steht übrigens für „Diplôme d’etudes en langue Française“. Jeder Prüfling wählt dabei das dem eigenen Lernjahr entsprechende Prüfungsniveau. Im Rahmen der AG hatten sich die Schülerinnen und Schüler auf diese Prüfung vorbereitet – erfolgreich, wie man sieht.

Text: I. Perret

Sternstunde

Perret    20. Dezember 2016
Sternstunde

Foto: I. Perret

Wie jedes Jahr endete auch dieses – was die Schule angeht – mit dem Weihnachtsgottesdienst am letzten Schultag vor den Ferien in der Agora, den die Fachgruppe Religion zusammen mit Anna Thumser und Lars Arneke, zwei Diakonen der evangelisch-lutherischen Kirche, ausrichtete. „Sternstunden“ lautete das Thema, und mit der Frage, wer oder was leuchtende Sterne im Leben sind hatten sich verschiedene Religionskurse befasst.

Einige Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 5, 7, 10 und 12 stellten ihre Antworten vor. Die Aussagen berührten dadurch, dass sie sehr persönlich waren, so wie die folgenden Aussagen von Schülerinnen und Schülern aus den fünften Klassen: „Mein Opa im Himmel ist für mich ein Stern, weil ich zum Beispiel im Dunkeln von ihm beschützt werde.“ „Meine Eltern sind für mich wie ein Stern, weil sie jeden Tag auf mich aufpassen.“ „Meine besten Freundinnen sind für mich wie Sterne, weil sie immer für mich da sind.“ „Meine Schwester ist für mich wie ein Stern, weil sie mich zum Lachen und Weinen bringt, sie immer für mich da ist, wenn ich sie brauche, ich sie nie für etwas eintauschen würde und sie niemals verlieren will.“

Weiterlesen

Sri Lanka AG verkauft auf dem Weihnachtsmarkt

Perret    15. Dezember 2016

img-20161210-wa0009

Am Wochenende vom 9.-11.12.2016 stand die Schülerfirma wieder auf dem traditionellen Weihnachtsmarkt in Isernhagen K.B. mit einer eigenen Bude. Die Schülerinnen und Schüler der Sri Lanka AG verkauften dort Produkte aus Sri Lanka wie unseren Schultee, gewürzte Cashewnuts und Pfeffer sowie selbstgemachtes Apfelgelee und selbstgestrickte Strümpfe aus der Sri Lanka AG Isernhagen e.V.. Trotz Regen und Kälte sowie zahlreicher Konkurrenz konnte das Ergebnis aus dem Vorjahr wieder deutlich übertroffen werden.

Text und Foto: F. Jorke

Français vivant avec Mme Jolly

Perret    11. Dezember 2016

fjolly

Seit Oktober hat unsere Schule eine Fremdsprachenassistentin: Frau Jolly. Die Französin ist 22 Jahre alt, hat in Rennes (Bretagne) Französisch und Deutsch studiert und nutzt das Jahr in Isernhagen, um Deutschland kennenzulernen und sich zu überlegen, ob sie Lehrerin, Übersetzerin oder etwas anderes werden möchte. Sie ist in allen Französisch-Gruppen an unserer Schule aktiv – von Klasse 6 bis 12. Dabei ist sie vorwiegend für die Konversation zuständig – eine typische Stunde „avec Mme Jolly“ sieht so aus, dass die Lehrerin oder der Lehrer den Kurs teilt und jeweils eine Hälfte bei der Lehrkraft bleibt und die andere Hälfte mit der Fremdsprachenassistentin Französisch parliert, bis nach einer Weile getauscht wird.

Nach ihrer Ankunft wohnte sie zunächst bei einer Familie in Großburgwedel, wo sie freundlich aufgenommen wurde und sich wohl fühlte. Anfang Dezember ist sie dann in eine Studenten-WG in Linden gezogen, so dass sie nun auch das studentische Leben in der Stadt genießen kann, das sie schon in Rennes sehr schätzte.

Text und Foto: I. Perret

Singen im Advent 

Perret    9. Dezember 2016

deckblatt-singen-im-advent_fertig-fuer-den-liederordnerVier Mal gab es in diesem Jahr wieder das gemeinsame Singen unterm Adventskranz. Dabei geht es um ein kurzes Üben und gemeinsames Singen eines Advents- oder Weihnachtsliedes in den ersten 15 Minuten des Schulbeginns. Jeweils zweimal an  unterschiedlichen Tagen trafen sich ältere (Jg.9-12) und jüngere Schülerinnen und Schüler (5-8).  Am ersten Dezember stimmten sich die erfahrenen Schülerinnen und Schüler mit dem Song Have a holly jolly Christmas auf die Adventszeit ein. Am Nikolaustag ermunterten sich die Klassen 5-8 gegenseitig: Laßt uns froh und munter sein.  Am Mittwoch, den 14. Dezember swingten die Jahrgänge 9 bis 12 mit Shake up, Christmas. Am  Montag, den 19. Dezember sangen die Jahrgänge 5 bis 8 Es ist für uns eine Zeit angekommen, was dann auch im Weihnachtsgottesdienst am 20. Dezember gesungen wurde.

Text: C. Kaminski, I. Perret