Frühlingskonzert am 23.04.18

Perret    21. April 2018

Herzliche Einladung zum Frühlingskonzert am 23. April 2018!
Zum vielseitigen und bunten Programm tragen die Klassen 5c, 6c, 7b, die Musikkurse 8 KM und WEY sowie das Orchester, der Kammerchor, Solisten und die Schulband bei.

Text: C. Kaminski
Plakat: F. Blohmer

GI-Schüler treffen Unternehmer und  Wissenschaftler

Perret    16. April 2018
 

Im Rahmen des Projekts „business4school“ verbessern seit Februar interessierte Schüler unseres zehnten, elften und zwölften Jahrgangs einmal im Monat ihr wirtschaftliches Wissen.  Dazu treffen die Schülerinnen und Schüler einmal im Monat (montags, 18.00-20.00 Uhr) an der Universität Hannover Unternehmer, Wissenschaftler, um sich zusätzliche wirtschaftliche Kenntnisse anzueignen. Das Projekt business4school ist seit Februar in Hannover eingeführt, in enger Kooperation mit der Leibniz Universität, der Industrie- und Handelskammer und 14 Schulen aus Stadt und Region Hannover.

Weiterlesen

Gastschüler vom S. Thomas‘ College besuchen das Gymnasium Isernhagen

Perret    13. April 2018

Frau Bielefeld, Herr Pini und die Austauschpartner begrüßen unsere Gäste aus Sri Lanka. v.l. Frau Bielefeld, Louis, Shenuk, Niclas, Viyaan, Arne, Movin, Fabian, Keanu, Pravin, Akil, Shayan, Charith, Dilshan, Shokeidh, Darius, Felix, Timon, Nils, Herr Pini Foto: K. Weissleder

Im Rahmen ihres einmonatigen Austauschprogramms an unserer Schule sind die neun Schüler vom S. Thomas´ College (STC), Mount Lavinia, Sri Lanka am Donnerstag, 12.04.2018 auch am Stand der Sri Lanka AG-Schülerfirma vorbeigekommen. Kurz zuvor waren die neun Gäste zusammen mit ihren deutschen Austauschpartnern und dem organisierenden Lehrer, Herrn Pini, bei einem kurzen Besuch im Rathaus Isernhagen und wurden dort vom Bürgermeister, Herrn Bogya, begrüßt.
Die Schüler vom STC sind am 08.04. am Flughafen Hannover angekommen und werden am 06.05.2018 wieder ihren Rückflug antreten. Es ist bereits die zwölfte Austauschgruppe vom STC. Sie kommen erst im April, da ihre Schule 100 Jahre alt geworden ist und dies groß gefeiert wurde. Dazu gab es sogar T-Shirts in den Schulfarben (s. Herr Pini).

Die Austauschschüler vom STC besuchen den Stand der Sri Lanka AG-Schülerfirma in der Pausenhalle. V.l.n.r. (vordere Reihe): Shenuk, Dilshan, Movin, Akil, Viyaan; (hintere Reihe): Shokeidh, Pravin, Shayan, Charith. Foto: M. Möller

Weiterlesen

Austausch mit Kolumbien – Felipe sucht eine nette Gastfamilie:

Stüker    12. April 2018

Hallo,

ich bin Felipe Jaramillo Villa und komme aus Kolumbien. Ich bin 14 Jahre alt, 1,66m groß und ich besuche die Deutsche Schule in Medellín und wohne auch in Medellín. Meine Familie besteht aus 4 Personen: mein Vater, meine Mutter, meine Schwester und ich. Mein Vater ist Ingenieur, meine Mutter Zahnärztin, meine Schwester ist in der elften Klasse und ich bin in der neunten Klasse. Ich lerne seit einigen Jahren Deutsch und habe derzeit ein B1-Niveau. Ich bin immer freundlich und nett zu allen Leuten. Ich bin auch sehr sportlich, intelligent und musikalisch. Außerdem bin ich eine hilfsbereite Person, denn ich helfe zuhause im Haushalt mit. In meiner Freizeit gehe ich mit meinen Freunden ins Kino, spiele Fußball oder Ultimate mit meinem Vater, oder fahre Fahrrad. Seit 8 Jahren habe ich auch Schlagzeug- und Gitarrenunterricht. Ich bin unkompliziert, was das Essen angeht, denn ich esse eigentlich alles außer Zwiebeln und scharfem Essen und es gefällt mir, neue Gerichte zu probieren. Tiere mag ich zwar sehr, aber ich bin allergisch gegen Katzen. Meine Gastfamilie in Deutschland sollte – wenn möglich- aus Gastmutter, Gastvater und Gastgeschwistern bestehen und es wäre toll, wenn letztere ungefähr in meinem Alter wären. Alle Haustiere außer Katzen sind kein Problem für mich. Ich möchte nach Deutschland reisen, um eine neue Kultur kennen zu lernen, um mein Deutsch zu verbessern und um viele gute Erfahrungen zu sammeln, die mein Leben bereichern werden.

Wer Interesse daran hat, Felipe bei sich aufzunehmen, wendet sich bitte an das Sekretariat des Gymnasiums.

Geschichtskurse im Museum Friedland

Perret    10. April 2018

Im Museum Friedland. Foto: I. Perret

Passend zum Semesterthema Flucht und Vertreibung im Umfeld des Zweiten Weltkriegs unternahmen die beiden Geschichtsleistungskurse von Frau Richter und Frau Perret am 10.04.2018 eine Exkursion in das Grenzdurchgangslager Friedland bei Göttingen, das seit 1946 ununterbrochen in Betrieb ist und im Laufe der Jahrzehnte etwa 4 Millionen Menschen als Durchgangsstation diente.

1,3 Millionen Menschen kamen alleine in den ersten drei Jahren nach der Gründung durch die Briten hier an. Sie waren Vertriebene, Flüchtlinge, Displaced Persons und heimkehrende Kriegsgefangene. Für die meisten war es nur ein Aufenthalt von wenigen Tagen oder Wochen, den sie im Lager verbrachten – für die Displaced Persons, z.B. ehemalige Zwangsarbeiter aus der damaligen Sowjetunion, war es aber auch Wohnort für mehrere Jahre. 1955 kamen die letzten in der Sowjetunion in Arbeitslagern internierten deutschen Kriegsgefangenen zurück – mit großem Bahnhof und dem Läuten der „Friedland-Glocke“ empfangen vom damaligen Bundespräsidenten Theodor Heuss.

Weiterlesen

Energiescouts am GI

Stüker    10. April 2018

Im Rahmen des Klimaschutzprojektes „Mitgedacht & Mitgemacht“ der Klima-Agentur haben Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Isernhagen am 14.03.18 an einem Workshop zum Thema „Energiesparen“ teilgenommen. In diesem Workshop wurden jeweils zwei Schüler aus den Klassen 5 bis 8 von Frau Matuschke-Graf  zu „Energiescouts“ ausgebildet.

Der Tag startete mit einer Vorstellungsrunde. Danach wurden wir Schüler in zwei Gruppen aufgeteilt und sollten Fotos mit Dingen, welche Energie herstellen oder verbrauchen, sortieren. Dabei konnten auch die etwas Jüngeren neue Fachbegriffe lernen. Auch wurde diskutiert, welche Energien wir anwenden sollten, um der Umwelt nicht zu schaden, und welche Energien nicht. Um noch mehr über den Verbrauch und das Sparen von Energie zu erfahren, gab es eine Stationsarbeit. Bei dieser Arbeit bekam jeder Schüler neue Erkenntnisse. Zum Beispiel, dass die Heizung 49 Prozent des Energieverbrauchs in deutschen Haushalten ausmacht oder dass man fünf Stunden laufen müsste, um die verbrauchte Energie einer dreiminütigen heißen Dusche auszugleichen.

Weiterlesen

Austauschschülerin aus Bolivien sucht eine Gastfamilie

Stüker    10. April 2018

Constanza Marcus aus Bolivien möchte sich mit folgendem Brief Ihnen und Euch vorstellen:

Hallo,

mein Name ist Constanza Marcus und ich bin 15 Jahre alt. Ich wohne in Santa Cruz in Bolivien und gehe in die deutsche Schule. Dieses Jahr möchte ich den Schüleraustausch in Deutschland unternehmen und ich suche eine Gastfamilie, die mich für sechs Monate empfangen könnte. Der Schüleraustausch geht von Ende Juli bis Ende Januar, aber das genaue Datum wissen wir noch nicht, weil darüber wir von der Schule informiert werden müssen. Kurz nach Silvester machen viele der Austauschschüler eine Europatour, aber ich bin noch nicht sicher, ob ich mitfahren darf, weil meine Mutter es noch nicht entscheiden hat. Ich bin ein Einzelkind und ich wohne bei meiner Mutter. Meine Mutter und ich mögen Tiere sehr gern und wir haben drei Katzen und einen Hund. Sie arbeitet als Journalistin bei einer Medienconsultingfirma. Ich bin keine hervorragende Schülerin, aber mein Noten-Durchschnitt ist 93%. Sport mag ich sehr gern, ich kämpfe Kempo. Kempo ist eine Kampfkunst-Mischform, die Karate, JiuJitsu und Kung Fu kombiniert. Ich bin ein freundliches Mädchen und, glaube ich, auch sehr nett. In meiner Freizeit höre ich gern Musik, aber ich lese noch lieber. Am Wochenende treffe ich   gern meine Freunde und wir gehen ins Kino oder gehen, um etwas zu essen. Manchmal haben wir Partys. Es wäre toll, neue Freunde in Deutschland zu finden und die deutsche Kultur besser kennen zu lernen. Natürlich bieten wir auch an, dass ein Junge oder ein Mädchen als Austauschschüler zu uns kommt. In der Hoffnung, bald eine Familie in Deutschland zu finden, wünsche ich Ihnen (Euch) alles Beste.

Mit freundlichen Grüβen

Constanza

Wer Interesse hat und Constanza bei sich aufnehmen möchte, erhält ihre Telefonnummer und Email-Adresse über das Sekretariat unserer Schule.

raumgreifend.theater. erlebnis.anders.spannend.

Perret    16. März 2018

Am 14. und 15. März jeweils um 19 Uhr empfingen deine.theater.ag mit ihrem Leiter Herrn Bigalski-Böhmer 70 gespannte Gäste in der Pausenhalle statt in der Agora. Grund war eine kurze Einführung in die experimentell angelegte Inszenierung verschiedener Episoden – angeregt durch Daniel Kehlmanns Roman „Ruhm“ – in verschiedenen Räumen des Schulgebäudes.

Die Zuschauer wurden dazu eingeladen, in jeweils drei Räumen drei parallel laufende Episoden zu besuchen. Dazu wurde empfohlen, in den Zwischensequenzen den Raum im Uhrzeigersinn zu wechseln, damit man in den Genuss jeder einzelnen Aufführung kommen konnte. Die 24 Schülerinnen und Schüler der AG leiteten jeweils die Wechsel nonverbal auf dem Flur ein, sodass man sich als Zuschauer einfach treiben und auf die besonderen Momente und damit verbundene Stimmung einlassen konnte. Und das war viel in knackigen 75 Minuten Spielzeit: Ob Szenen aus dem Alltag mit und an der curry.buh.de, Rollencasting für die „Physiker“, politische Botschaften, Therapiesitzung ad absurdum bis hin zur Kritik an der Gesellschaft im Umgang mit Mobbing. Der Zuschauer wurde auf interessante, positiv verwirrende, intelligente, charmante, aber auch knallharte und mitunter beklemmende Art und Weise behutsam, unaufdringlich, innovativ durch die einzelnen Episoden, die Räume und somit durch das gesamte Erlebnis geführt.

Weiterlesen

Hereinspaziert – Das Gymnasium Isernhagen öffnet wieder die Türen

Stüker    4. März 2018

Am 2. März 2018 war es um 15 Uhr wieder soweit: Das Gymnasium Isernhagen präsentierte sich der Öffentlichkeit mit einem vielfältigen Programm.

Alle Gäste sowie Angehörige der Schule und Ehemalige konnten drei Stunden lang nach eigenem Interesse – ausgestattet mit einem übersichtlich gestalteten Programm – durch das Schulgebäude und die Turnhalle flanieren und sich einen Rund-Um-Gesamteindruck von unserem Schulleben machen. Das war sicherlich vor allem für die jetzigen Viertklässler aufregend, denn vielleicht werden sie nach den Sommerferien Teil dieser vielfältigen Gemeinschaft.

In der Pausenhalle fand man verschiedene Informationsstände: Vom Freundeskreis, von den Ehemaligen (GymEx), vom Jahrbuch und der Schulleitung mit dem Sekretariat. Darüber hinaus stellten sich die Schülerfirma und die Sri Lanka AG vor, die Spanier boten Tapas an und der 12. Jahrgang veranstaltete eine Tombola. Begleitet vom „wandelnden Römer“ konnte man eine von der SV durchgeführte Schul-Rallye durchspielen und sich anschließend mit Waffeln stärken. Für das leibliche Wohl wurde auch anderweitig im Gebäude gesorgt: Ob in der Milchbar, mit Crêpes und Shakes, Kuchen und Kekse, im Waffel-Café, mit  türkischen Spezialitäten oder einem Original English Tea Room.

Nach dem Gang durch die Pausenhalle bot sich eine Runde durch den naturwissenschaftlichen Bereich an, um physikalische Experimente durchzuführen, Chemie-Stationen zu durchlaufen oder ein Natur-Memory in Biologie zu spielen.

Der musikalische Bereich im Erdgeschoss zeigte seine volle Bandbreite: Ob mit der aktuellen Schulband, dem Chor der Chorklasse, den Gyish-Voices, dem Klassenmusizieren oder mit einem großen Instrumentenkarussell. Die Achtklässler rundeten das musikalische Angebot mit ihrer Percussion von „Barbara Ann“ ab. Selbst die Schulband der Ehemaligen ließ sich einen Auftritt nicht nehmen.

Weiterlesen

18. Capella Corviniensis-Konzert

Perret    4. März 2018

Am Donnerstag, den 1. März 2018 fand zum mittlerweile 18. Mal das Gastkonzert der Capella Corviniensis am Gymnasium Isernhagen statt. Das Orchester vom Corvinianum-Gymnasium unter der Leitung von Thomas Constien war extra aus Northeim in Süd-Niedersachsen angereist. Für den Transport der zahlreichen Instrumente musste sogar ein Anhänger an dem Reisebus angebracht werden.

Nachdem sich die Schülerinnen und Schüler an einem Buffet gestärkt hatten, unterhielten sie die rund 200 Gäste mit Stücken wie „Chi Mai“ von Ennio Morricone oder „The Second Waltz“ von D. Schostakowitsch auf gewohnt hohem Niveau. Abgeschlossen wurde das Konzert durch den Ungarischen Tanz Nr. 5 von Brahms, vom Leiter der Capella Thomas Constien aufgrund der traditionellen Platzierung am Ende des CC-Konzertes als „Isernhagen-Hymne“ bezeichnet. Auch aus der Schülerschaft des Gymnasiums Isernhagen gab es drei Beiträge der Solisten Ella Reimann und Jeremias Heimbach, welche das Publikum ebenfalls auf hohem Niveau zu begeistern wussten.

Weiterlesen